In Hüttlingen entstehen Rasengräber

  • Weitere
    schließen
+
In unmittelbarer Nähe zum östlichen Eingang der Hüttlinger Friedhofs sollen bis Jahresende – sofern das Wetter mitspielt – weitere Rasengräber entstehen.

Noch in dieser Woche beginnt die beauftragte Firma die Arbeiten.

Hüttlingen. In direkter Nähe zu den bestehenden Rasengräbern am östlichen Eingangsbereich des Friedhofs sollen weitere Einzeltiefenrasengräber angelegt werden. Die Arbeiten sollen bis Ende des Jahres dauern, sofern das Wetter mitspielt.

Im Gegensatz zu den bestehenden Einzeltiefenrasengräbern wird hier ein 60 Zentimeter breiter Fundamentstreifen mit Natursteinplattenbelag eingebaut. Dieser kann auch als Mähkante dienen und erleichtert somit die Pflegearbeit. Zudem wird einer Beschädigung der Grabsteine vorgebeugt. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Ausbaggern die genaue Lage des jeweiligen Grabes exakt definiert ist. Angehörige können frühzeitiger den Grabstein setzen und Grabsteinsetzungen können vermieden werden.

Der Auftrag wurde zum Angebotspreis von knapp 20 000 Euro vergeben.

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL