Kinder gehen mit Jägern auf die Pirsch

  • Weitere
    schließen
+
Einen erlebnisreichen Nachmittag verbrachten die Kinder mit Jägerinnen und Jägern, dem Falkner und seinem Uhu sowie den Jagdhunden.

Was in Seitsberg im Revier von Reinhold Wanka zu entdecken war.

Hüttlingen. Bei sonnigem Wetter trafen sich naturverbundene Jungen und Mädchen am Albvereinsheim. Mit dem Jagdsignal "Aufbruch zur Jagd" ging es ins Revier von Reinhold Wanka in Seitsberg mit erfahrenen Jägerinnen und Jägern und ihren Jagdhunden.

Mit großen Augen wurde ein großer Fuchsbau begutachtet, verschiedene Präparate, wie Steinmarder, Wiesel, Eichelhäher, Fuchs, Stein-Baummarder entdeckt. Tierfelle von verschiedenen heimischen Tieren wurden bestaunt.

Die Arbeit des Jagdhundes wie Nachsuchen und Apportieren wurde erklärt sowie vorgeführt.

Leider machte der Regen der Gruppe ein wenig zu schaffen, aber gute Laune sowie gute Kleidung brachten alle wieder sicher unters Dach am Albvereinshaus, wo bereits die Grillmanschaft wartete.

Gut gestärkt kam die große Überraschung, Falkner Volker Roth kam mit seinem Uhu, der alles Wissenswerte über die Greifvögel erklärte.

Es war mal wieder ein schöner Nachmittag im Ferienprogramm, mit wissbegierigen Kindern und trotz Gewitter.

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL