Zwölf Jahre lang der Motor beim GHV

+
Michael Wolfsteiner (Mitte) ist neuer Vorsitzender des GHV Hüttlingen als Nachfolger von Rainer Horlacher (rechts) Mit auf dem Foto von links: Daniel Strobel (stellv. Vors.), Thomas Kirste (Beisitzer), Michaela Jörg (Kassiererin), Bürgermeister Günter En
  • schließen

Rainer Horlacher gibt den Vorsitz ab. Wie der Gewerbe- und Handelsverein die Geschäftsaussichten einstuft. Von Jürgen Eschenhorn

Hüttlingen

Vorsichtig optimistisch blickt der Gewerbe- und Handelsverein (GHV) Hüttlingen in die Zukunft, trotz dem neuen „Rückschlag“ Angriffskrieg in der Ukraine, nach zwei Jahren Pandemie. Und das mit einem neuen ersten Vorsitzenden und weiteren neugewählten Führungsmitgliedern.

GHV-Vorsitzender Rainer Horlacher begrüßte zahlreiche Mitglieder und Bürgermeister Günter Ensle – und kündigte das Ende seiner Vorstandschaft an. Dann gedachte man dem verstorbenen Mitglied Paul Zoller und der Opfer des „ungerechtfertigten Krieges“ in der Ukraine. In seinem Bericht sagte er, man habe Hoffnung gehabt auf bessere Zeiten nach der Pandemie  - und jetzt habe der Krieg diese wieder ein Stück weit zerstört. Man müsse versuchen, zusammen zu stehen.

Schriftführerin Petra Brenner blickte auf ein Jahr mitwenigen Veranstaltungen zurück. Der Kirchweihsonntag sei gut verlaufen, man habe in zwei Sitzungen Kandidaten für alle neu zu besetzenden Vorstandspostengefunden.

Veranstaltungen geplant

Für das laufende Jahr sind folgende Veranstaltungen geplant: Lange Einkaufsnächte am 9. April und 17. Dezember, zwei Schnäppchenmärkte (5.5.,3.11.), ein verkaufsoffener Sonntag bei den Muffigeltagen (18.6.), langer Einkaufsabend (22.7.) und der Kirchweihsonntag am 9. Oktober. Auf stabile Zahlen konnte Kassiererin Michaela Jörg hinweisen. Der Verein verfügt über rund 30 000 Euro an Barvermögen, der Gutscheinverkauf hat rund 22 700 Euro eingebracht. Horlacher ergänzte, dass die Einkaufsgutscheine der lokalen Betriebe immer mehr nachgefragt würden, von Firmen, Privatpersonen und der Gemeinde. Die Kassenprüfer bescheinigten eine vorbildliche Buchführung.

Bürgermeister Günter Ensle betonte in seinem Grußwort die sehr gute Zusammenarbeit zwischen GHV und Gemeinde. Der vertrete alle Gewerbetreibenden, spreche immer mit einer Stimme. Die Gemeinde habe Wirtschaftsförderung auf der Agenda und versuche ein attraktives Umfeld zu schaffen. Man müsse weiter Gewerbe ansiedeln, um Steuereinnahmen zu verbessern. Dann verabschiedete er Horlacher mit einem Präsent. Er sei über zwölf Jahre und drei Amtsperioden Motor und treibende Kraft des GHV gewesen und: “Sie waren immer ein Mann klarer und wegweisender Worte.“ Der bisherige Vorstand wurde einstimmigentlastet.

Als neuer GHV-Vorsitzender wurde der 36-jährige Michael Wolfsteiner, Inhaber einer Versicherungsagentur im Ort, gewählt. Er wolle in schwierigen Zeiten Bewährtes weiterführen und Neues anstoßen, sagte er. In den Ausschuss wurden Thomas Kirste, Simon Bolz und Alexander Horlacher als Nachfolger von Monika Hirt, Harald Jörg und Michael Miller gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Jürgen Eisele als Kassenprüfer und Michaela Jörg als Kassiererin.

Daniel Strobel, stellvertretender GHV-Vorsitzender, möchte in den sozialen Medien neue Plattformen für alle Firmen aufbauen, sie besser vernetzen und damit mehr Nutzen schaffen. Auf Nachfrage soll die Mitgliedschaft im Bund der Selbstständigen (BdS) überprüft werden, davor soll ein Vertreter des BdS den Mitgliedern seine Arbeit vorstellen.

Zum Abschluss dankte Rainer Horlacher allen für eine konstruktive Zusammenarbeit, er sei „in eine gute Zeit gefallen, weil mit Gemeinde und Gemeinderat immer ein gutes Miteinander war“. Seine Frau und er erhielten ein Abschiedsgeschenk.

Sie waren immer ein Mann klarer Worte.“

Günter Ensle, Bürgermeister

Zurück zur Übersicht: Hüttlingen

Mehr zum Thema

Kommentare