Ideen für Erweiterung der Alemannenschule

  • Weitere
    schließen
+
Südostecke der Hüttlinger Alemannenschule. Hier könnte der Ganztagsbereich für Grundschüler entstehen.

Gemeinderat Hüttlingen will in der Juni-Sitzung Entscheidung fällen.

Hüttlingen. Für die Grundschüler an der Alemannenschule muss der Ganztagsbereich erweitert werden. Dies bekräftigte in der Sitzung des Gemeinderates am Mittwoch Schulleiter Ralf Meiser. Der Bedarf werde steigen, sagte er voraus. Man brauche vier zusätzliche Räume, einen für jede Klassenstufe.

Sonja Walter vom gleichnamigen Ellwanger Architekturbüro und ihre Mitarbeiterin Hilde Schneider legten den Rätinnen und Räten einen ausführlichen Rückblick über die seitherige Ausbauplanung der Schule vor, auch die fallengelassenen Varianten als Hintergrundinfo.

Eine Idee ist, den Verbindungsbau zwischen Südflügel der Schule (im Bild vorne links) und dem Nordbau (oben) abzubrechen. Dort liegen die WC-Anlagen, die ohnehin dringend sanierungsbedürftig sind. Anstelle des Verbindungstrakts könnte ein Neubau auch mit den erforderlichen Räumen entstehen. Sonja Walter zeigte zwei Planungsvarianten, mit denen sich die Gemeinderatsfraktionen jetzt befassen sollen. In der Juni-Sitzung wolle man eine Entscheidung treffen, so Bürgermeister Günter Ensle. Denn die Sanierung des Südflügels steht auch noch aus.

Gedanken machen sollen sich die Ratsmitglieder auch darüber, ob die Limeshalle noch der richtige Standort für die Mensa ist, oder ob es dafür eine andere Lösung braucht. Manfred Moll

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL