Jubiläum: 50 Jahre Landfrauen

+
Landfrauen Foto: privat

Welche Bedeutung der LandFrauenverein Abtsgmünd/Fachsenfeld für die Gemeinden hat und worum es nach einem halben Jahrhundert nun heute geht.

Abtsgmünd / Aalen-Fachsenfeld

Mit einem gemütlichen gemeinsamen Festabend haben die Landfrauen des LandFrauenvereins Abtsgmünd/Fachsenfeld im Landgasthof „Linde“ in Wöllstein ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum gefeiert.

Im Dezember 1972 fing alles an

Ende Dezember 1972 war in Neubronn der Landfrauenverband Bezirk Aalen gegründet worden. Damals waren auch vier Mitglieder aus Abtsgmünd und vier Mitglieder aus Fachsenfeld dabei. Somit ist das Jahr 1972 auch das offizielle Gründungsdatum des heutigen Jubilarvereins. 1998 haben sich die beiden Ortsvereine aus Abtsgmünd und Fachsenfeld zu einem gemeinsamen Verein zusammengeschlossen. Der Landfrauenverein, der heute 52 Mitglieder zählt, wird seit 2020 von dem Dreier-Vorstandsteam Hannelore Beckmann, Elisabeth Bareiß und Melanie Frey geführt. Schriftführerin ist Ingrid Scharpfenecker und Kassiererin Martina Wachsmann-Bolz.

Ehrenamtliches Engagement

Hannelore Beckmann begrüßte zur Jubiläumsfeier eine stattliche Anzahl von Landfrauen, darunter die Ehrenvorsitzende Maria Funk, die den Verein 27 Jahre geführt hat.

Glückwünsche zum Jubiläum und Dankesworte für das langjährige ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder überbrachten Bürgermeister Armin Kiemel sowie Fachsenfelds Ortsvorsteherin Sabine Kollmann. Armin Kiemel betonte, dass auch das Leben auf dem Land an Wert gewonnen habe. Sabine Kollmann hob hervor, dass der Landfrauenverein ein wichtiger Bestandteil und Ort der Begegnung in den Gemeinden sei. Die Vorsitzende der KreisLandFrauen Ostalb Claudia Fuchs zeigte den Wandel in der Landwirtschaft und im Leben der Landfrauen während der vergangenen 50 Jahre auf. Sie sage, dass heute mehr dazu gehöre als nur die Infrastruktur zu ändern, es müsse auch der Zusammenhalt in der Gesellschaft stimmen.

Schon vor 50 Jahren mit dabei

Für ihre 50 Jahre Mitgliedschaft seit der Gründung des Landfrauenvereins wurden die Gründungsmitglieder Maria Funk, Erika Angstenberger und Sofie Feinauer besonders geehrt. Ingrid Scharpfenecker ließ in einem kurzweiligen Bildervortrag die vergangenen 50 Jahre des LandFrauenverein Revue passieren. Dabei konnte sie vor allem auf den reichen Bilderfundus von Maria Funk und Zenta Janke zurückgreifen.

Den gemütlichen Jubiläumsfeierausklang gestaltete Edwin Streicher mit Gesang und Gitarrenspiel.

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare