Frühlingswiese mit viel guter Musik

+
Die sieben Jungs von „Viera Blech“ sorgen in der Festhalle für beste Stimmung
  • schließen

„Viera Blech“ und Musikverein sorgen beim Jubiläumskonzert 100 Jahre MV für beste Stimmung in der Festhalle.

Abtsgmünd-Pommertsweiler. Wo ist Simone Kiesel, die Dirigenten des Musikvereins Pommertsweiler, fragten sich wohl einige Besucher der „Frühlingswiese“, die am Samstag in der Festhalle stattgefunden hat. Zumindest diejenigen, die weiter hinten saßen. Denn als Dirigent fungierte Martin Scharnagl, Gründer und Schlagzeuger von „Viera Blech“ aus Tirol, die weit über die Grenzen ihrer Heimat bekannt sind, viele Tonträger veröffentlicht haben und aus lauter Vollblutmusikern bestehen. Sie sollten im Anschluss an den Auftritt vom Pommertsweilermer Musikverein die Stimmung weiter anheizen.

Wer genau hingesehen hat, der hat die Dirigentin doch ausfindig machen können. Sie saß mit ihrer Klarinette unter ihren Musikerkolleginnen und Kollegen und hat munter mitgespielt. Denn bereits zwei Tage war Scharnagl schon zu Gast in Pommertsweiler und hat dort viel Input bei den gemeinsamen Proben hinterlassen. Dafür dankte ihm Simone Kiesel, die den zweiten Teil den MV dirigierte.

Da war die Stimmung im Saal schon mächtig gut angeheizt durch Scharnagl, der mit einer bunten Mischung, eben wie eine Frühlingswiese, mit Polka, Märschen und Walzern genau den Geschmack des Publikums getroffen hat.

Die „Macht der Blasmusik“, wie ein Konzertmarsch aus dem umfangreichen Repertoire heißt, kann sinnbildlich für den ganzen Abend gesehen werden. Von Anfang an waren die Pommertsweilermer ganz auf die Bühne fixiert, obwohl es auch viele kulinarische Schmankerl gab. Egal, ob konzertante Polka oder klassische Märsche – die Festhalle in Pommertsweiler hat gebebt. Und das nicht nur unter dem Dirigat von Martin Scharnagl. Auch bei der Übergabe an die „Hausherrin“ Kiesel wollten die Beifallsstürme nicht verebben. Und natürlich durfte da auch der Klassiker, der „Böhmische Traum“, nicht fehlen.

Simone Kiesel, die im vergangenen Jahr mit ihren Musikerinnen und Musikern den 100. Geburtstag des Vereins hätte standesgemäß feiern wollen, musste ihr Publikum nach mehreren Zugaben bremsen. Denn nach einer Umbaupause stand ja das nächste Highlight, das Ensemble „Viera Blech“, in den Startlöchern. Mit Martin Scharnagl, diesmal am Schlagzeug, und seinen sechs Bandmitgliedern hieß es nun, die sowieso schon gute Stimmung in der Halle noch mal zu puschen. Mit eigenen Kompositionen, Arrangements bekannter Welthits und typischen Blasmusikwerken sorgten die Tiroler Jungs bis in die Nacht hinein für einen frühlingshaft abwechslungsreichen Strauß an musikalischen Leckerbissen. Uwe Glowienke

Mehr Bilder gibt's online unter www.schwaepo.de

Martin Scharnagl von „Viera Blech“ dirigiert den Musikverein Pommertsweiler

Zurück zur Übersicht: Pommertsweiler

Mehr zum Thema

Kommentare