Musikverein geht gestärkt aus Krise

  • Weitere
    schließen
+
Die Mitglieder des Ausschusses des Musikvereins Pommertsweiler. Zum Teil wurden sie bei der Hauptversammlung neu gewählt.

Wahlen, eine Erhöhung des Mitgliederbeitrags und ein Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre mit diesen Themen haben sich die Mitglieder des Musikvereins Pommertsweiler beschäftigt.

Abtsgmünd-Pommertsweiler. Obwohl das Orchester 2020 eine Zwangspause einlegen musste, steckte der Musikverein Pommertsweiler den Kopf nie in den Sand, sondern hielt die Vereinsarbeit mit originellen Ideen am Laufen. Über die Aktionen sprachen die Mitglieder bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. Über eine virtuelle Plattform trafen sich die Musikerinnen und Musiker alle zwei Wochen online, um sich auszutauschen und neue Pläne zu schmieden. Das „Schlachtfest to go“ fand bei der Bevölkerung großen Anklang. Da auch das Jahreskonzert der Pandemie zum Opfer fiel, machten sich die Musikerinnen und Musiker selbst ein Geschenk: Unter dem Motto „Weihnachtsimpressionen – MVP at home“ spielte jeder Einzelne zuhause Stücke ein, die von der Dirigentin zusammengeschnitten und auf CD gebrannt wurden.

Schriftführerin Ursula Holl blickte auf 2019 zurück. So habe der Musikverein Pommertsweiler neben 37 Musikproben und 22 öffentlichen Auftritten auch 9 eigene Veranstaltungen gemeistert. Die Musikprobe mit dem international bekannten Komponisten Martin Scharnagl und Dirigentenjubiläum der Dirigentin Simone Kiesel wurden erwähnt.

Im Anschluss sprach Kassiererin Susanne Hug über die finanzielle Lage des Vereins. Konnte sie für das Geschäftsjahr 2019 eine positive Bilanz ziehen, so war das darauffolgende Jahr 2020 coronabedingt von finanziellen Verlusten für den Verein geprägt. Kassenprüfer Reiner Horlacher bestätigte der Kassiererin eine vorbildliche Kassenführung. Bei der Wahl der Kassenprüfer wurden Reiner Horlacher und Stefan Angstenberger wiedergewählt.

Beschlossen wurde in der Sitzung, dass sich der Mitgliedsbeitrag von 15 auf 20 Euro erhöht.

Die Jugendleiterin Nathalie Betz berichtete von Auftritten der Jugendkapelle Adelmannsfelden-Pommertsweiler. Besonders freute sich die Jugendleiterin, dass es den Jugendlichen in Eigenregie gelungen war, ein einheitliches T-Shirt zu entwerfen. Ihr Dank galt Harald Riek, der die T-Shirts gesponsert hatte. Als wichtigstes Ziel für die kommenden Jahre bezeichnete die Jugendleiterin die Gewinnung von Nachwuchsmusikern.

Dirigentin Simone Kiesel stellte zu Beginn ihres Rückblicks klar, dass der Musikverein Pommertsweiler gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen werde. Die Pandemie habe gezeigt, dass in ihrem Orchester Zusammenhalt, Gemeinschaft und Verbundenheit ganz groß geschrieben werden und dass das harmonische Miteinander auch die Grundlage für gute musikalische Leistungen sei. Frohen Mutes blicke sie deshalb auch auf den weiteren Verlauf des Jubiläumsjahres, in dem hoffentlich irgendwann der eigens für das 100-jährige Jubiläum des Musikvereins Pommertsweiler komponierte Konzertmarsch „Musik wie wir“ von Alexander Stütz uraufgeführt werden kann.

Die Geehrten und der neue Vorstand

Geehrt wurden: Kreismusikverbandsvorsitzenden Hubert Rettenmaier ehrte: Für zehn Jahre aktives Musizieren: Mario May, Elena May und Selina Schmid geehrt. 20 Jahre aktiv: Ramona Abele, Ursula Beck, Tanja Bernlöhr, Nathalie Betz, Susanne Hug, Ann- Kathrin Lenz, Phillip Ocker. 30 Jahre aktiv: Ursula Holl. 50 Jahre aktiv: Eugen May.

Die Vorstände Manfred Sauter und Judith Ebert, Susanne Hug als Kassiererin und Nathalie Betz sowie Philipp Ocker als Jugendleiter wurden in ihren Ämtern bestätigt. Wiedergewählt wurden die aktiven und passiven Beisitzer Diana Hofmann, Katja Stegmaier, Karl-Heinz Stegmaier und Josef Seckler. Als neue Ausschussmitglieder konnten Tanja Bernlöhr und Patrick Abele gewonnen werden.
Nach 21 Jahren Schriftführertätigkeit stellte Ursula Holl ihr Amt zur Verfügung. Als Nachfolgerin wurde Britta Schwarzbäck gewählt. Die aktiven Beisitzer Tanja Müller und Thomas Kling stellten sich nach 9 Jahren im Ausschuss nicht mehr zur Wiederwahl.

Zurück zur Übersicht: Pommertsweiler

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL