Sehr gute Bilanz im Naturerlebnisbad

+
Zusammen mit Bademeister Richard Hoffmann sorgten Mitglieder der DLRG Aalen für Sicherheit im Naturfreibad.
  • schließen

Fast 27 000 Besucher nutzten im Sommer das Freibad Niederalfingen.

Hüttlingen-Niederalfingen. Eine sehr gute Saisonbilanz zieht die Gemeinde Hüttlingen für das Naturerlebnisbad. Genau 26 902 Besucherinnen und Besucher haben in knapp vier Monaten hier den Badespaß genossen.

Seit Christi Himmelfahrt, 26. Mai, war das Bad geöffnet, bereits am 24. Juli konnte man den 15 000. Badegast begrüßen.

Zum Vergleich: im Jahr 2021 hatte man   11 068 Badegäste  und 2020 waren es nur 9900, jeweils unter den strengen Vorgaben der „Corona-Verordnung Bäder und Saunen“.

Für die Gemeinde ist das natürlich eine sehr erfreuliche Bilanz. „Die Badesaison ist sehr gut gelaufen, das Wetter war natürlich auch hervorragend geeignet zum Erholen in unserem schönen Naturfreibad“, sagt David Bölz, Kämmerer der Gemeinde.  Besonders nach den vergangenen beiden Jahren sei das sehr erfreulich. Sehr viele Besucher kamen auch aus größerem Umkreis „in das schönste Freibad der ganzen Region“, wie es Bürgermeister Günter Ensle gern bezeichnet. Das konnte man an den vielen auswärtigen Autokennzeichen ablesen.

Abwechselnd waren neben Bademeister Richard Hofmann insgesamt fünf Personen für die Badeaufsicht und zwei Reinigungskräfte für die Gemeinde im Bad im Einsatz.

Eine „Win-Win-Situation“ für alle Seiten ergab sich mit der DLRG-Gruppe Aalen, die dieses Jahr mit insgesamt 19 Mitgliedern für eine hohe Sicherheit der Badegäste gesorgt hat. So waren an heißen Tagen bis zu fünf Rettungsschwimmer im Einsatz, an schwächeren Tagen zwei. Insgesamt leistete die DLRG 230 Stunden Wachdienst. „Für unsere DLRGler bietet diese Kooperation in Niederalfingen eine Möglichkeit, zum einen ihre Dienste abzuleisten und dazu außerhalb der Badezeiten im Bad zu trainieren und zu üben“, sagt Hans-Jürgen Haas, Vorsitzender der Gruppe Aalen. Denn in Aalen sei das wegen dem Bau am neuen Bad im Hirschbach nicht möglich. Zudem sei die Zusammenarbeit mit Richard Hofmann und der Verwaltung hervorragend.

Letzteres bestätigt auch Bademeister Hofmann, ebenso wie Bölster. Man wolle vonseiten der Gemeinde die Partnerschaft mit der DLRG Aalen so weiterführen. 

Mittlerweile ist das Freibad geschlossen. 

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare