Zur Person

Teresa Krischke verabschiedet

+
Teresa Krischke

Abtsgmünd. Zum Ende des Schuljahres wurde die seit zehn Jahren an der Friedrich-von-Keller-Schule unterrichtende Realschullehrerin Teresa Krischke von Rektorin Nicole Rathgeb in einer Feierstunde im Rahmen des Sommerfestes verabschiedet.

Die verdiente Pädagogin studierte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg die Fächer Französisch und Geografie. Sie absolvierte ihr Referendariat in Coburg und Zirndorf und unterrichtete zunächst an der Realschule in Creglingen bevor sie im September 2012 nach Abtsgmünd wechselte.

Von Anfang an war sie als Klassenlehrerin tätig und organisierte neben Schullandheimaufenthalten im Rahmen ihres Französischlehrauftrages jährlich Fahrten nach Straßburg. Das Wirken von Teresa Krischke an der Schule war besonders geprägt von ihrer Zuverlässigkeit und Kompetenz und ihrem unermüdlichen Einsatz für ihre Schülerinnen und Schüler. Ein besonderes Anliegen war ihr das Thema „Prävention“. Sie begleitete die Streitschlichter der Schule, initiierte Austauschrunden mit einem Suchtbetroffenen und war die treibende Kraft für die Teilnahme der Schule an dem Projekt „Mobbing und du“ der Uni Heidelberg. Das Profil der Friedrich-von-Keller-Schule prägte sie maßgeblich mit.

Teresa Krischke wünschen die Schulleitung und das Kollegium für ihren weiteren Weg alles erdenklich Gute und bedanken sich herzlich für die von ihr geleistete Arbeit.

Zurück zur Übersicht: Kochertal

Kommentare