Bansbach und Drohmann spenden für wohltätige Zwecke aus der Region

+
Bericht Spendenübergabe Bansbach insgesamt 16000 Euro

Soziales Traditionell denkt man in Lorch bei den Schwesterunternehmen Bansbach und Drohmann auch an diejenigen, denen es im Leben nicht ganz so gut geht und versucht zu unterstützen. Über das ganze Jahr werden verschiedene soziale Projekte unterstützt und am Jahresende nochmals zusätzlich einzelne Projekte ausgewählt. So auch in diesem Jahr. „Spenden statt schenken“, so das Motto bei Bansbach und Drohmann.

Die drei größten Spenden gingen zum Jahresende an St. Elisabeth (6000 Euro), die Gmünder Herzenswege (5000 Euro) und den Verein Frauen helfen Frauen aus Schwäbisch Gmünd (5000 Euro). St. Elisabeth bietet in Schwäbisch Gmünd heimatlosen einen Unterkunft und kümmert sich um Sie. Wer unverschuldet auf der Straße landet, braucht Hilfe, davon sind Edgar Hahn-Bansbach, Silke und Anna Bansbach mit ihrem Team von Bansbach und Drohmann überzeugt. Der Gmünder Verein Herzenswege hilft Seniorinnen und Senioren, deren Lebensfreude durch Altersarmut und/oder Einsamkeit stark eingeschränkt ist. Und der Verein Frauen helfen Frauen unterstützt Frauen und Mädchen in schwierigen Lebenssituation. „Wie können sie anderen etwas Gutes tun, die im Leben weniger Glück hatten?“ Diese Frage beschäftigt Edgar Hahn-Bansbach, Silke und Anna Bansbach und ihr Team jedes Jahr – und mit den drei gewählten Projekten in diesem Jahr sehen sie ihre Spenden in guten Händen. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Lorch

WEITERE ARTIKEL

Kommentare