Erwachsen werden und handeln

+
Pädagogischer Tag an der Schäfersfeldschule: Für die einen war es neu, für die anderen eine Auffrischung: das LQ.

An der Schäfersfeldschule Lorch fand ein Pädagogischer Tag zum Programm „Lions Quest“ statt.

Lorch. Lions Quest (LQ) ist ein Programm zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen mit dem Ziel „Erwachsen werden“ und „Erwachsen handeln“. Hinter den Lions, den Löwen, steht in diesem Zusammenhang der Lions Club Limes, der den Pädagogischen Tag der Schäfersfeldschule Lorch gemeinsam mit der Kaufmännischen Krankenkasse KKH gefördert und gesponsert hat.

Mit der LQ-Trainerin Bettina Huber frischte der Großteil des Kollegiums die Kenntnisse und Erfahrungen der bereits durchlaufenen Ausbildung des Programms „Erwachsen werden“ auf. In verschiedenen Übungen und mit den für LQ typischen „Energizern“ erlebten die Lehrkräfte das Programm durch den Perspektivenwechsel vom Anleitenden zum Teilnehmer.

Gemeinschaft gestärkt

Bei immer wieder veränderten Gruppen und Aufgabenstellungen erfuhren die Lehrkräfte nicht nur manche Neuigkeit voneinander, sondern konnten auch mit Engagement und Humor die Gemeinschaft des Kollegiums stärken, wie die Schule mitteilt. Nach den fordernden zwei Coronajahren sei dies ein geschätzter und wertvoller Nebeneffekt des Auffrischungskurses gewesen.

Inhaltlich stand die mittlerweile fünfte Auflage des Programms im Vordergrund. In Kleingruppen, nach Klassenstufen zusammengesetzt, wurde das schulinterne LQ-Curriculum auf den Prüfstand gestellt, Themen wurden gestrichen und neue Aspekte aufgenommen.

Der kleine Teil des Kollegiums, der die LQ-Ausbildung noch nicht hat, wurde vom Präventionsbeauftragten Simon Münch in die Grundstruktur des Programms eingeführt, ebenfalls mit vielen Übungen und ersten Erfahrungen mit den sogenannten Energizern.

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare