Mit dem Smartphone den Naturpark entdecken

  • Weitere
    schließen
+
Mit so genannten Bounds und Smartphones können große und kleine Besucher den Schwäbisch-Fränkischen Wald entdecken. Jetzt gibt es sechs neue Angebote.

Naturparkzentrum Murrhardt bietet so genannte Bounds für den Schwäbisch-Fränkischen Wald.

Welzheim. Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald bietet sechs weitere Naturpark-Bounds. Sie sind ab sofort online. Naturpark-Bounds sind interaktive Abenteuer, bei denen der Naturpark mit dem Smartphone entdeckt werden kann. Alle Bounds finden sich auf der Homepage des Naturparks unter www.naturpark-sfw.de. Alternativ sind die Bounds auch auf der Homepage von Actionbound abrufbar mit den Stichworten „Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald“ oder „NPSFW“. Auch in der App, die kostenlos zum Download bereitsteht, kann auf diese Weise nach den Bounds gesucht werden. Dies sind die neuen Naturpark-Bounds:

Oberstenfeld: Geologie-Tour auf die Gronauer Platte

Oberrot: Erlebnisse auf dem Bodenerlebnispfad

Auenwald: Geschichtsreise um den Ebersberg

Welzheim: Sortenvielfalt im Naturpark für Erwachsene

Welzheim: Sortenvielfalt im Naturpark für Familien

Gemeindeübergreifend: Fünf-Landkreise-Radrundtour mit Sehenswertem am Wegesrand. Dabei sind die Landkreise Heilbronn, Ludwigsburg, Rems-Murr, Schwäbisch Hall und Hohenlohe.

Die spannenden und zugleich informativen Smartphone-Abenteuer führen ihre Spieler zu besonderen Orten im Naturpark und vermitteln zugleich dessen vielfältige Themen. Und ganz nebenbei können in abwechslungsreichen Aufgaben Punkte gesammelt werden.

Das Projekt befindet sich weiterhin im Aufbau. Mit der Zeit werden noch mehr Naturpark-Bounds hinzukommen. Der Naturpark freut sich auf viele Spieler und Spielerinnen wünscht viel Spaß beim Entdecken und Erkunden des Naturparks. Die Besucher sind eingeladen, in der App ein Feedback zu geben.

Das Projekt Actionbound wird durch den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg, der Lotterie Glücksspirale und der Europäischen Union (ELER) gefördert.

Zurück zur Übersicht: Lorch

WEITERE ARTIKEL