Viele Attraktionen und „neue Wege“

+
Schulleiter Michael Mahler eröffnete das Schulfest, das für die Besucher jede Menge verschiedene Attraktionen bereithielt. ⋌Foto: privat

Das gut besuchte Sommerfest am Gymnasium Friedrich II. steht ganz unter dem Motto „Projekt Zukunft“.

Lorch. Zum Schuljahresende gab's am Lorcher Gymnasium Friedrich II. (GFII.) noch einmal ein Höhepunkt: das Schulfest. Dieses stand ganz unter dem Motto „Projekt Zukunft – Wie sieht unsere Welt 30 Jahren aus?“ stand. Da dem Fest bereits arbeitsreiche Projekttage vorausgegangen waren, gab es für die in außergewöhnlicher Zahl angereisten Besucher wesentlich mehr zu sehen als die üblichen Bratwurst- und Bierstände.

Eröffnet wurde die Feier von Schulleiter Michael Mahler und Lorchs Bürgermeisterin Marita Funk. Anne Löcherbach, Schulreferentin am Regierungspräsidium Stuttgart, nutzte anschließend die Gelegenheit, um Herrn Mahler die Urkunde zur Ernennung zum Oberstudiendirektor auf Lebenszeit zu überreichen. Dabei machte sie die Andeutung, dass das Lorcher Gymnasium, das sich aktuell beim Regierungspräsidium für ein Sportprofil ab Klasse 8 bewirbt, „bald neue Wege beschreiten“ werde.

Anschließend könnten die Besucher viele verschiedenen Attraktionen und Projekte auf sich wirken lassen. So konnten sie sich zum Beispiel im Obergeschoss an einem Kleiderkreisel beteiligen und sich allgemein über Probleme und Lösungsansätze zum Thema „Fast Fashion“ informieren. Zusätzlich dazu konnten Besucher die Paella von morgen probieren, Computerspiele im Unterricht kennenlernen, den Bau eines Insektenhotels beobachten und, und und.

Im Nebengebäude fanden zudem zeitgleich Diskussionen zum Thema „Gentechnik“ statt, welche von der Abiturientin Azra Sezer und ihrem Bruder Efdal (10a) angeleitet wurden. Die Arbeitsgruppe hatte im Vorfeld Schüler und Lehrer des GFII. zur Thematik befragt und nutzte die so entstandenen Videos als Diskussionsgrundlage.

Abgerundet wurde Sommerfest von einem bewegenden Konzertprogramm der United Big Band Lorch.

Schulleiter Michael Mahler eröffnete das Schulfest, das für die Besucher jede Menge verschiedene Attraktionen bereithielt. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Lorch

Kommentare