10. Königsbronner Gespräche

+
Roderich Kiesewetter

Zu Gast bei Roderich Kiesewetter am Samstag, 9. April, ist neben anderen die Wehrbeauftragte Eva Högl.

Königsbronn. In zwei Wochen, am Samstag, 9. April, beginnen die Königsbronner Gespräche in der Hammerschmiede. Der direkt gewählte CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Aalen-Heidenheim. Roderich Kiesewetter, lädt alle Interessierten ein, sich zum zehnjährigen Bestehen der Königsbronner Gespräche vor Ort in der Hammerschmiede oder über den Livestream anzumelden.

„Mit Frau Dr. Eva Högl, der Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, wie Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Radermacher und weiteren hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft werden wir das wichtige Thema 'Klimaaußenpolitik: Neue Herausforderungen – Alte Lösungen? diskutieren. Und darüber sprechen, wie klimabedingte Veränderungen die Außen- und Sicherheitspolitik vor neue Herausforderungen stellen. Natürlich werde auch der schreckliche Krieg in der Ukraine eine Rolle spielen, so der Bundestagsabgeordnete.

„Ich freue mich, viele Bürgerinnen und Bürger zu diesen aktuell so wichtigen Königsbronner Gesprächen 2022 begrüßen zu dürfen.“, so Kiesewetter weiter. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 9. April um 9.30 Uhr.

Anmeldung unter Angabe des vollständigen Namens, Anschrift sowie Erreichbarkeit per E-Mail an: roderich.kiesewetter@bundestag.de. Die Daten werden für eine möglicherweise notwendige Dokumentation entsprechend der Corona-Verordnung erhoben. Alternativ wird ein Livestream unter www.roderich-kiesewetter.de angeboten.
Bei Fragen zu den Königsbronner Gesprächen: E-Mail an roderich.kiesewetter@bundestag.de oder Tel. 030/227 75422.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare