B19 nach Unfall mit vier Autos am späten Nachmittag gesperrt

+
Ein Faltsignal mit der Beschriftung "Unfall" kennzeichnet eine Gefahrenstelle. (Symbolfoto)

Bei dem Auffahrunfall zwischen Königsbronn und Oberkochen wurden zwei Personen verletzt. Unfallstelle geräumt.

Aalen/Königsbronn. Am Mittwoch gegen 16.50 Uhr ist die B19 zwischen Königsbronn und Aalen-Oberkochen Süd nach einem Unfall gesperrt worden. Wie das Polizeipräsidium Ulm auf Nachfrage mitteilt, ist es dort zu einem Auffahrunfall mit vier Autos gekommen. Zwei Personen wurden laut Polizei leicht verletzt. Die Unfallstelle war gegen 18.30 Uhr geräumt.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

WEITERE ARTIKEL

Kommentare