B19: Sperrungen wegen Asphaltsanierung

  • Weitere
    schließen
+
Diese Übersicht verdeutlicht die Abfolge der Bauarbeiten und die jeweils gesperrten Straßenbereiche in diesem Sommer.

Oberkochens Aus- und Zufahrtsrampen zur B 19 sowie die Straße selbst werden den Sommer über saniert. Was gemacht wird und welche Abschnitte deshalb zu welchen Zeiten gesperrt werden.

Oberkochen

Ende nächster Woche, am 12. und 13. Juni, ist die Zufahrt nach Oberkochen von der B 19 im Süden der Stadt blockiert. Dort wird der Asphalt saniert.

Diese Arbeiten mit einer zweitägigen Sperrung sind der Auftakt zu weiteren Arbeiten und abschnittsweisen Sperrungen der Zufahrten zu beziehungsweise von der B 19 her.

In diesem Sommer saniert der Geschäftsbereich Straßenbau des Landratsamts Ostalbkreis im Auftrag des Regierungspräsidiums Stuttgart die Straßenbeläge im Zuge der B 19, zwischen der Anschlussstelle Oberkochen-Nord und Oberkochen-Süd, erklärt die Behörde in einer Pressemitteilung.

Außerdem werden die Aus- und Zufahrtsrampen zur B 19 sowie ein Teilbereich der K 3292 (alte B 19) im Bereich der Anschlussstelle Oberkochen-Nord saniert. Zusätzlich werden noch Ausbesserungsarbeiten am Brückenbauwerk über die B 19 vorgenommen.

Der erste Bauabschnitt umfasst die Belagssanierung der südlichen Ein- und Ausfahrrampen der Anschlussstelle "Oberkochen-Süd". Dazu wird der Bauabschnitt voll gesperrt am 12. und 13. Juni (nach Fronleichnam). Verkehrsteilnehmer von und nach Heidenheim können an diesen beiden Tagen nur über die Anschlussstelle "Oberkochen-Nord" aus und auf die B 19 fahren.

Der zweite Bauabschnitt umfasst die Belagssanierung der K 3292 sowie Ausbesserungsarbeiten am Brückenbauwerk über die B 19. Ebenfalls unter Vollsperrung, und zwar vom 27. Juli bis voraussichtlich 9. August. Verkehrsteilnehmer mit Ziel Aalen/Heidenheim sind nicht betroffen. Alle Verkehrsteilnehmer von und nach Oberkochen können in dieser Zeit nur über die Anschlussstelle "Oberkochen-Süd" zu- und abfahren.

Im dritten Bauabschnitt erfolgt dann die Belagssanierung der B 19 zwischen der Anschlussstelle "Oberkochen-Nord" und der Anschlussstelle "Oberkochen-Süd" sowie Zu- und Ausfahrtsrampen dort. Auch in diesem Bereich muss unter Vollsperrung gearbeitet werden, und zwar voraussichtlich vom 10. August bis 5. September.

Die Umleitung für diese rund vier Wochen dauernde Sanierung verläuft in beide Fahrtrichtungen durch Oberkochen. Der von Heidenheim kommende Verkehr wird über die Straße "Am Bahnhof" - Bahnhofstraße - Kapellenweg - Röchlingstraße zur Aalener Straße, also parallel zur Bahnlinie, geleitet. Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Aalen kommend werden über die Aalener Straße und Heidenheimer Straße geführt.

"Da im dritten Bauabschnitt mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, sowohl für die Verkehrsteilnehmer wie auch für die betroffenen Anwohner, zu rechnen ist, bitten wir schon heute um Verständnis", so Andreas Weiß, Leiter des Geschäftsbereichs Straßenbau beim Landratsamt. Man wolle darauf achten, dass zügig gearbeitet wird. Witterungsbedingte Verzögerungen können jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Rampe zur B 19 in Fahrtrichtung Heidenheim an der Anschlussstelle Oberkochen Süd. Dort ist am 12. und 13. Juni gesperrt.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL