Bald mehr Smileys?

  • Weitere
    schließen

Warum die Tempo-Anzeige gut ankommt.

Oberkochen Richard Burger und Peter Beck lobten die "intelligente Smiley-Anlage" in der Langertstraße in Richtung Heide. Die Entscheidung von Bürgermeister Traub, auf eine Geschwindigkeitsanzeige zu verzichten, sei richtig gewesen. Dahinter stecke die Absicht, Autofahrer nicht zum Rasen zu verleiten. Das sich verändernde Konterfei sei das richtige Erziehungsmittel. Bürgermeister Traub fügte hinzu, dass die gemessenen Geschwindigkeiten intern gespeichert und auch entsprechend ausgelesen würden. Demnächst soll sich der Ausschuss der wahren Messwerte annehmen. Ins Gespräch brachte Richard Burger ein zweites Gerät, das eigentlich von der SPD-Fraktion angeregt wurde. Burger bat darum, dieses dann weiter hinten bei der Bushaltestelle zu platzieren, weil hier viel schneller als weiter vorne gefahren werde. Außerdem solle das Smiley auch in der Aalener Straße auf der Höhe von Edeka aufgestellt werden. Bürgermeister Traub sagte zu, eine zweite Anlage zu ordern, wenn dies der Gemeinderat wünsche. Eine Anlage koste zirka 5000 Euro.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL