Bestseller-Autor in Dreißentalschule

+
Oliver Pötzsch las für Erstklässler in der Dreißentalschule.

Wie Oliver Pötzsch die Kinder der zweiten Klassenstufe der Dreißentalschule Oberkochen mit seinen Rittergeschichten begeistert.

Oberkochen

Die Stadtbibliothek Oberkochen hat für die Kinder der zweiten Klassenstufen eine Autorenlesung mit dem Autor Oliver Pötzsch organisiert. Diese fand am Dienstagvormittag in der Turnhalle der Dreißentalschule Oberkochen statt. Oliver Pötzsch ist bereits Autor von zahlreichen Büchern und ist eigentlich maßgeblich bekannt für seine historischen Romane für Erwachsene. Am bekanntesten ist die Henkerstocher-Saga, unter der einige auf der Spiegel Bestseller Liste zu finden sind.

Nun hat er sich mit den Kinderbüchern rund um den Ritter „Kuno“ profiliert, die nebenspannenden Ritter und Piratengeschichten auch Wissen über das Mittelaltervermittelt. Dass es Pötzsch am Herzen liegt, den Kindern Wissen zu transportieren, spürt man auch in seiner Autorenlesung.

So erklärt er den Kindern immer wieder Dinge und Begriffe aus dem Mittelalter. Beispielsweiseerklärt Pötzsch, was den Unterscheid zwischen Schwert und Degenausmacht oder fragt bei den Kindern ihr Wissen ab: „Wie nennt man den einen Mann aus dem Mittelalter, bevor er zum Ritter geschlagen wurde?“. Dass die Kinder an dem Thema interessiert sind, ist spürbar. Lebhaft beteiligen sich die Kinder an der Autorenlesung und an den Interaktionen mit Pötzsch. Nachdem Pötzsch fragt, wer eine Kettenhaube aufprobieren möchte, schnellen alle Finger in die Höhe. Neben den Interaktionen mit den Kindern und der Lesung selbst,spielte der Autor auch mit seiner Gitarre einginge Songs, die er passend zu seinem Kinderbuch geschrieben hat. Diese hat er selbst in München aufgenommen und sind auch als CD erhältlich. Auch bei diesem Teil der Autorenlesung waren die Kinder lebhaft dabei und klatschen zu den Rhythmen der Lieder gern mit.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare