Bläse jetzt Ehren-Elferrat der Oberkochener Schlagga-Wäscher

+
Landrat Dr. Joachim Bläse (Dritter v.l.) ist neuer Ehren-Elferrat der Schlagga-Wäscher. Foto: je
  • schließen

Auftakt der Narrenzunft Oberkochen in ihr 50. närrisches Jahr. Warum der 26. Ehren-Elferratsorden an den Ostalb-Landrat verliehen wird.

Oberkochen

Nach fünf Jahren Pause hat die Narrenzunft Oberkochener Schlagga-Wäscher zum Auftakt ihrer Jubiläumskampagne zum 50-jährigen Bestehen wieder ihren Ehren-Elferrat-Orden vergeben. In einer festlichen Veranstaltung im Mühlensaal war dieses Jahr als 26. Mitglied Landrat Dr. Joachim Bläse der Empfänger.

Zu Beginn begrüßte Narrenzunft-Präsidentin Nina Stadler zahlreiche Gäste, darunter eine ganze Reihe Ehren-Elferräte der vergangenen Jahre und Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier. Man freue sich auf eine wieder mögliche Kampagne, von der man hoffe, dass sie ohne Beschränkungen verlaufen könne. Zudem sei es schön, dass so viele Ehren-Elferräte mit ihrer Anwesenheit ihre Verbundenheit mit der Narrenzunft zeigten. Unter anderem wurden die Ordensträger Georg Brunnhuber, Klaus Pavel, Bürgermeister Peter Traub, Ekbert Hering und Dr. Susanne Eisemann, ehemalige Ministerin für Kultur, Jugend und Sport, des Landes genannt. Sie ist die bisher letzte Ordensträgerin.

Der Ehren-Elferratsorden wird alle zwei bis drei Jahre an Personen vergeben, die die Narrenzunft  unterstützen oder fördern. „Das können Politiker oder Unternehmer sein, oder Personen im Hintergrund“, erläuterte  Zunftmeister Holm Röscher. Dr. Joachim Bläse sei ausgewählt worden, weil er unter anderem traditionsgemäß wie jeder amtierende  Landrat die Schirmherrschaft über die Sitzung für Menschen mit Behinderung der NCO übernommen habe.

Nach einem gemeinsamen Essen und Auftritten der Showgarde „Los Mosquitos“ und der „Blauen Flitzer“ hielt Dr. Susanne Eisemann als direkte Vorgängerin die Laudatio auf das neue Ehrenmitglied. Sie sei überrascht gewesen, 2017 von der NCO – als eine der bisher wenigen geehrten Frauen - ausgesucht worden zu sein. Umso mehr habe sie sich geehrt gefühlt und den Orden sehr gern angenommen. Bläse sei eine ausgezeichnete Wahl, ein Mensch mit Weitblick und Engagement. „Aber das ist schon noch mal 'ne andere Nummer als Bürgermeister oder Landrat“, mahnte sie ihn. Faschingsvereine seien wichtig, um Traditionen und Vereinsleben weiter zu geben.

Nachdem der Elferrat sein traditionelles Begrüßungslied gesungen hatte, überreichte Martin Hübenthal, Präsident des Gremiums, Bläse den Orden, die Elferratskappe und eine Urkunde mit den Namen aller 26 Ehren-Räten.

Der Landrat bedankte „erstmalig in Reimform“, wie er sagte, für die Auszeichnung. Er sei ein glühender Anhänger des Faschings, und sehr stolz, den Orden „in einer so illustren Gesellschaft von Mit-Ordensträgern tragen zu dürfen“.

Einzug der "Blauen Flitzer" zu ihrem Auftritt bei der Verleihung des Ehren-Elferratsordens an Landrat Dr. Joachim Bläse.
Landrat Dr. Joachim Bläse ist der 26. Ehren-Elferrat der Narrenzunft Schlagga-Wäscher.
Ehren-Elferräte, Elferrat und Vorstand der Schlagga-Wäscher Oberkochen mit Neumitglied Dr. Joachim Bläse (Mitte) .
Dr. Susanne Eisemann, ehemalige Kultusministerin des Landes, hielt als Vorgängerin die Laudatio auf Dr. Joachim Bläse.
Auftritt der "Blauen Flitzer" bei der Verleihung des Ehren-Elferratsordens an Landrat Dr. Joachim Bläse.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Kommentare