Bürgerfreundlich und doppelt so groß

  • Weitere
    schließen
+
Der erweitere Wertstoffhof wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben Arne Grewe, Peter Traub, Karl Kurz (von links)
  • schließen

Was lange währt, wird endlich gut. Der GOA-Wertstoffhof ist übergeben.

Oberkochen. Seit mehreren Jahren haben die Stadt und die Gesellschaft für Abfallentsorgung im Ostalbkreis (GOA) um die Erweiterung des Wertstoffhofs in Nachbarschaft zur Zunftscheune der Narrenzunft gerungen. Jetzt war es so weit, dass GOA-Geschäftsführer Arne Grewe offiziell grünes Licht geben konnte. Namens des Ostalbkreises freute sich Kämmerer Karl Kurz über ein „Juwel im Wertstoffkonzept des Ostalbkreises.“ Nach dem Umbau beträgt die Betriebsfläche 2000 Quadratmeter und wurde damit verdoppelt. Sechs versenkbare Container sind integriert, die der GOA-Geschäftsführer als „bürgerfreundlich und barrierefrei“ bezeichnet. Der Dank des Kämmerers galt der Stadt Oberkochen für die Einbringung der Fläche. Die Kosten beliefen sich auf 350 000 Euro. Die Planung oblag dem Architekturbüro Ripberger aus Schwäbisch Gmünd in Zusammenarbeit mit dem Baubeauftragten der GOA, während das Bauunternehmen Georg Eichele aus Untergröningen für die Bauausführung verantwortlich war.

Bürgermeister Traub ergriff das Wort: „Das Thema war Dauerbrenner in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats.“ In der Tat hatte Roland Winter sich unermüdlich der Sache angenommen und auf die beengte Raumproblematik und die leidigen Container mit Treppensteigen hingewiesen. Parallel sei das Abwassersystem für den benachbarten Bauhof und die Zunftscheune angepasst und erneuert worden. „Ich weiß, dass Oberkochen von der GOA privilegiert ist, weil nicht alle Wertstoffhöfe im Ostalbkreis auf diese Weise umgebaut werden können“, sagte der Bürgermeister. Künftig werde man im neuen Domizil weitere Mosaiksteine der Entsorgung anbieten, so zum Beispiel Altöl-Entsorgung, Akten- und Datenvernichtung und auch das Problemstoff-Mobil werde hier seine Termine durchführen. Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL