CDU Oberkochen besucht Landtag

+
Oberkocher Christdemokraten haben den Landtag besucht. Foto: privat

Landtagsabgeordneter Winfried Mack empfängt 40 Gäste und zeigt ihnen das Plenum und mehr.

Oberkochen. Zu einem interessanten Rundgang durch die Parlamentsräumlichkeiten konnte MdL Winfried Mack Einblicke in seine Arbeitsweise als Parlamentarier geben und zu aktuellen politischen Themen Stellung nehmen.

In der neu entstandenen Agora – mit dem anschließenden Bürger- und Medienzentrum - informierte Winfried Mack – mit seiner Zweitkandidatin Heike Brucker - die Besuchergruppe und die geschichtliche Historie des Parlamentsgebäudes, dass 2017 grundlegend saniert und aufwendig renoviert wurde. Vorbei an der Büste des letzten Staatspräsidenten von Württemberg Eugen Bolz ging es hinauf zum Plenum mit einer lichtdurchfluteten Kuppel, die den Parlamentariern offenen Geist in den Debatten und Entscheidungen einbringen und dienen soll. Bereits seit 2001 ist Winfried Mack direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Aalen und damit einer der dienstältesten Volksvertreter im Landtag.

Eine lebhafte und aktuelle Diskussion schloss sich an und der Parlamentarier betonte, dass seine Handlungen und Entscheidungen ganz nah am Bürger und dem seines Heimatwahlkreises orientiert und ausgerichtet sind. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Martin Balle bedankte sich für den Empfang im Landtagsgebäude. Ebenso erinnerte CDU-Chef Martin Balle an die seitherigen Ostalb-Abgeordneten Dr. Anton Huber, Dr. Eugen Volz, Dr. Gustav Wabro und den jetzigen Abgeordneten Winfried Mack seit Gründung des Südweststaates vor 70 Jahren. Im Anschluss daran war noch Zeit zur freien Verfügung und die Abendeinkehr war in einem Remstal-Besen in Fellbach fantastisch organisiert. 

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Kommentare