Die Abbrucharbeiten sind in vollem Gang

+
Die Entkernung der Tiersteinschule läuft.
  • schließen

Tiersteinschule wird Domizil der Sonnenbergschule und Musikschule Oberkochen-Königsbronn.

Oberkochen. Schweres Gerät beißt sich in den „Bauch der Tiersteinschule.“ Dort, wo 55 Jahre lang Kinder die Tierstein-Grundschule besucht haben. Das Kleinod am Tierstein wird derzeit generalsaniert, praktisch erneuert und die Kosten schlagen mit zirka 7,5 Millionen Euro zu Buche.

Die Abbrucharbeiten sind Kärrner-Arbeit – Schutt an allen Ecken und Enden. Eigentlich war man von Kosten in Höhe von 4,7 Millionen Euro ausgegangen. Allerdings gab es bei der Untersuchung des Gebäudes Überraschungen. Klar war schnell, dass dieser Kostenrahmen niemals eingehalten werden kann. Zusätzliche Kosten werden durch marode Kanäle und Versorgungsleitungen entstehen.

Finanziell stark ins Gewicht fallen Ausgaben für Brandschutz und eine umfassende Barrierefreiheit. Auch wurde bei näherer Untersuchung festgestellt, dass zahlreiche asbesthaltige Bauteile in Böden, Decken, Traufen und Ortgang ausgebaut, entsorgt und ersetzt werden müssen.

Die Tierstein-Schüler sind seit Beginn des Schuljahrs ins Dreißental-Schulzentrum umgezogen. Ende August, so der Zeitplan, soll das neue Gebäude fertig sein. Dann ziehen das sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum und die städtische Musikschule Oberkochen-Königsbronn ein.

Den beiden Schulen wird jeder Wunsch erfüllt. Großzügige Räume, auf die die Einrichtungen lange gewartet haben. Allerdings haben die erhöhten Anforderungen der beiden Schulen ans Raumprogramm auch zur beträchtlichen Kostensteigerung beigetragen. Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare