Ein zweigeteilter Flohmarkt mit Musik

  • Weitere
    schließen

Veranstaltung des Oberkochener Umsonstladens im "Lamm" und im AWO-Treff am Samstag, 12. September.

Oberkochen. Der Flohmarkt des Umsonstladens hat sich zu einem Renner entwickelt, der inzwischen für die weltweite Aktion von "Ärzte ohne Grenzen" schon mehrere tausend Euro eingebracht hat.

Nach dem jüngsten Erfolg am 1. August haben sich die Verantwortlichen um AWO-Vorsitzende Gerda Böttger zu einem "Flohmarkt im Doppelpack" entschlossen. Am Samstag, 12. September, soll dieser zu einem Teil beim früheren Gasthaus "Lamm" und der zweite Teil im AWO-Treff in der Katzenbachstraße 5 stattfinden.

In der Zeit zwischen 9 Uhr und 12 Uhr wird zudem musikalische Unterhaltung angeboten. Der gesamte Erlös geht wieder an die Organisation "Ärzte ohne Grenzen."

In einem Dankesschreiben hat sich "Ärzte ohne Grenzen" mit folgendem Wortlaut an die hiesigen Flohmarkt-Veranstalter gewandt: "Gerade treue Unterstützer wie Sie ermöglichen es uns, in Krisen- und Katastrophengebieten überall auf der Welt Menschenleben zu retten. Unsere Arbeit finanzieren wir vor allem mit privaten Spenden, ebenso wie unsere Einsätze in rund 70 Ländern. Wir danken für die treue Mithilfe im Namen vieler sich in Not befindender Menschen."

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL