Energiewende in Oberkochen mitgestalten

Online am 17. Januar um 18 Uhr im Rahmen der Quartierskonzepte von Oberkochen.

Oberkochen. Die Schlagworte Klimawandel, Ökologie und Nachhaltigkeit sind in aller Munde. Täglich sprich man im Rundfunk und Fernsehen von CO2-Abgaben, Klimaschutzzielen und Energiekonzepten.

Um nicht nur zu reagieren, will die Stadt Oberkochen jetzt voranschreiten. Die Stadtverwaltung bietet allen Bürgern an, an der Energiewende aktiv teilzunehmen. Der Auftakt dazu soll am Montag, 17. Januar sein.

Die Stadt Oberkochen möchte ihren Einwohnerinnen und Einwohnern dazu verhelfen, von der Energiewende zu profitieren. Schließlich würden sich durch die Nutzung lokaler Energie und den Umstieg auf Erneuerbare auch viele neue Chancen ergeben.

Videokonferenz miterleben

Um die Bürgerinnen und Bürger über diese Themen zu informieren und zu beraten, findet am Montag, 17. Januar, um 18 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung gemeinsam mit dem von der Stadt Oberkochen beauftragten Unternehmen Tilia GmbH und dem Steinbeis Transferzentrum Energiesysteme statt. Es werden dabei schwerpunktmäßig die Themen Photovoltaik und Gebäudesanierung behandelt. Geplant ist außerdem, einen Überblick über die Quartierskonzepte in Oberkochen zu geben.

Anmeldung per E-Mail bis zum 15. Januar unter anmeldung@oberkochen.de an. Nach erfolgter Anmeldung erhalten die Teilnehmer zeitnah den Link für die Videokonferenz.

Technische Voraussetzung für die Teilnahme sind lediglich ein internetfähiger Computer, im besten Falle mit Mikrofon und Lautsprecher.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare