Flohmarkt für einen guten Zweck

  • Weitere
    schließen
+
Ehrenamtliche organisieren den Flohmarkt der Arbeiterwohlfahrt, kurz AWO, in Oberkochen.
  • schließen

1057 Euro kommen in Oberkochen für „Ärzte ohne Grenzen“ zusammen.

Oberkochen. Die Ehrenamtlichen des Umsonstladens von der Arbeiterwohlfahrt, der Agenda und der evangelischen und katholischen Kirche haben es auf den Weg gebracht: Trotz sengender Hitze wurde zum wiederholten Mal ein „doppelter Flohmarkt“ vor dem ehemaligen „Lamm“ in der Stadtmitte und in den Räumen des AWO-Treffs veranstaltet.

Der Erlös: 1057 Euro betrug der Erlös, der – wie in der Vergangenheit – in voller Höhe an die weltweit tätige Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ geht.

17 000 Euro insgesamt: „Dank an unsere treuen Ehrenamtlichen, aber auch an die Kunden, die mit Spenden ihren Obolus geleistet haben“, betonte AWO-Ortsvereinsvorsitzende Gerda Böttger. Innerhalb von sechs Jahren seit Bestehen des Umsonstladens kamen so insgesamt aus Spenden im Laden und über Flohmärkte der Betrag von 17 000 Euro für die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ zusammen.

Umsonstladen wieder am 3. Juli: Am Samstag, 3. Juli, öffnet wieder der Umsonstladen in der „Alten Post“ von 10 Uhr bis 12 Uhr seine Pforten. Waren können allerdings erst wieder nach den Sommerferien angenommen werden.

Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL