Grünes Licht für den Evergreen

  • Weitere
    schließen
+
Das neue Wohnbaugebiet „Kapellensteige“.
  • schließen

Der Entwurfsbeschluss fürs neue Baugebiet „Kapellensteige“ ist gefasst. Was geplant ist.

Oberkochen. Bereits im September 2018 hatte der Gemeinderat beschlossen, den Bebauungsplan „Kapellensteige“ aufzustellen. 13 Bauplätze sollen dort entstehen, kein großer Wurf angesichts des dringend benötigten Wohnraums in Oberkochen, aber doch ein wenig Entlastung, bis man auf ein größeres Wohnbaugebiet – zum Beispiel im Gutenbachtal – zurückgreifen kann.

Die von der Planung betroffenen Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange haben grundsätzlich keine Gesichtspunkte ergeben, die grundsätzlich gegen die Fortführung des Verfahrens sprechen. Nach dem erfolgten Entwurfs- und Auslegungsbeschluss des Gemeinderats erfolgt nun die öffentliche Auslegung.

Derzeit gibt es knapp 100 Bauinteressenten in Oberkochen. In der „Kapellensteige“ sollen 13 Bauplätze entstehen. Das Plangebiet befindet sich am nordöstlichen Rand der Stadt im Gewann „Weingarten“. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst die „Kapellensteige“ entlang des städtischen Friedhofs sowie die angrenzenden nördlichen Flächen und wird im Süden vom Friedhof begrenzt. Im Westen reicht das Plangebiet bis an den von der Kapellensteige angrenzenden Zuweg zum Hochbehälter „Kapelle“, im Osten bis auf Höhe des Feldkreuzes an der Kapellensteige. Vorgesehen sind ausschließlich Einzel- und Doppelhäuser. Das betroffene Grünland im Plangebiet ist überwiegend als FFH-Mähwiese ausgewiesen. Mit Realisierung der Planung gehen knapp 6000 Quadratmeter dieser „Mageren Flachland-Mähwiese“ verloren. Eine entsprechende Kompensierung soll es dafür im Gewann Birkach geben.

Das Plangebiet soll über eine von der „Kapellensteige“ abgehende Ringstraße erschlossen werden. Entlang des städtischen Friedhofs sind parallel zur Straße liegende Parkplätze vorgesehen, die sowohl dem neuen Baugebiet als auch Besuchern des städtischen Friedhofs dienen sollen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst zirka einen Hektar Fläche. Abzüglich der bestehenden Verkehrsflächen der Kapellensteige verbleiben zirka 9300 Quadratmeter Bauland. Insgesamt sollen zirka zwanzig Wohneinheiten entstehen. Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL