Hoffnung für Naturfreunde und Naturfreundehaus

+
Das Oberkochener Naturfreundehaus.

Wie es beim Ortsverein Oberkochen weitergeht.

Oberkochen. „Der Artikel in der Schwäbischen Post hat einiges in Bewegung gebracht“, sagt die kommissarische Vorsitzende Janine Piper. Die Naturfreunde sind vorsichtig optimistisch, dass neue Kräfte für den Vorstand gewonnen werden können.

Im kommenden Jahr wird der Ortsverband siebzig. Es geht aber nicht „nur“ um das Weiterbestehen des Ortsverbands, sondern auch ums Naturfreundehaus, das im Besitz des Ortsverband steht und aktuell gastronomischverpachtet, aber immer noch Heimstatt der hiesigen Naturfreunde ist.

Jetzt geht es dann tatsächlich ans Eingemachte, wenn am 4. März um 19 Uhr bei der Hauptversammlung im Naturfreundehaus Neuwahlen anstehen. ⋌ls

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare