Hoher Besuch bei Kolping

+
Diözesan-Präses Walter Humm (von links) zu Besuch in Oberkochen bei Anton Balle, Paul Fischer, Pfarrer Andreas Macho und Dieter Legner.
  • schließen

Diözesan-Präses Walter Humm vom Kolpingwerk Stuttgart hat der

Die Begleitung der Menschen in Gesellschaft und Beruf sehe ich als meine vorherrschende Aufgabe.“

Walter Humm , Diözesan-Präses

Oberkochen

In der Kolpinghütte wurde Diözesan-Präses Walter Humm von Pfarrer Andreas Macho sowie dem Vorstands-Duo Anton Balle und Paul Fischer willkommen geheißen. Neben dem Kennenlernen der Oberkochener Kolpingsfamilie und deren Heimstatt auf der Heide galt das Treffen mit dem Diözesan-Präses vom Kolpingwerk Stuttgart den aktuellen Anliegen der Kolpingsfamilie in schwieriger Zeit.

Oberschwabe Walter Humm lernte als Maurer den handwerklichen Bereich der Gesellschaft kennen und kam über den zweiten Bildungsweg zum Studium der Theologie und damit zum Priester. „Als Seelsorger sehe ich die Begleitung der Menschen in Gesellschaft und Beruf als meine vorherrschende Aufgabe“, erklärte der Diözesan-Präses.

Ein Wiedersehen wird es bereits im Juli kommenden Jahres geben, wenn die Josefs-Kapelle unterm Rodstein das Ziel der Sommerwanderung „Kolping auf dem Jakobsweg“ sein wird, bei der es um die Etappe von Neresheim nach Oberkochen geht. Den Abschlussgottesdienst bei der St. Josefs-Kapelle wird dann Diözesan-Präses Walter Humm zelebrieren.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare