Leichenfund: Kripo sucht Hinweise

  • Weitere
    schließen

Wer war am Montag am Kocherufer unterwegs und hat Personen gesehen, die sich dort aufgehalten haben?

Oberkochen. Am Montagmittag haben Spaziergänger einen toten Mann im Kocher gefunden. Es handelte sich um einen 64 Jahre alten Mann aus Oberkochen. Nach bisherigen Feststellungen stürzte der Mann wohl die etwa fünf Meter steile Böschung hinab. Hinweise auf eine Gewalteinwirkung liegen bislang nicht vor.

Da die genaue Todesumstände noch nicht geklärt sind, sucht die Kripo Zeugen. Am Donnerstag veröffentlichte die Polizei folgende Infos: "Der Fundort befindet sich unterhalb einer Parkbank, die sich am Rad- und Fußweg entlang des Kochers, etwa auf Höhe einer Tankstelle, befinde. Fest steht, dass der Mann ertrank. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der 64-Jährige am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr in der nahe gelegenen Tankstelle einkaufte und sich mit alkoholischen Getränken und Zigaretten eindeckte. Er führte dabei eine Plastiktüte der Firma Lidl sowie eine darin befindliche Geldbörse bei sich. Beide Gegenstände sowie Bierflaschen fehlten beim Auffinden des Toten." Die Geldbörse wurde laut Polizei von einem Unbekannten in den Briefkasten vom Rathaus eingeworfen.

Hinweise an Tel.: (07361) 5800.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL