Mikrofon für jeden Stadtrat

  • Weitere
    schließen

Mikros teilen wäre ungut. Möbel fürs Schulzentrum.

Oberkochen. Damit jeder Gemeinderat ein Mikrofon hat, müsse der Bestand komplettiert werden, erklärte Bürgermeister Traub. Schließlich müsse man wohl auf längere Sicht Corona-bedingt tagen und es sei nicht sachgerecht, wenn sich zwei Gemeinderäte ein Mikrofon teilen müssten.

Es bleibe zu hoffen, dass dann jeder Rat auch in sein Mikrofon spricht, um auf den Zuhörerplätzen gehört werden zu können.

Sechster Ausschreibungsblock fürs Schulzentrum Dreißental: Den Zuschlag für die Schreinerarbeiten (Möbel und Flure) erhielt als günstigster Bieterin die Firma Schäble aus Goldburghausen zum Preis von 83 492 Euro.

"Wir sind weiter im Kostenplan", erklärte Stadtbaumeister Thalheimer.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL