„Musica viva“ mit dreizehn Veranstaltungen

+
Symbolfoto

Zum sechsten Mal findet vom 19. Juni bis zum 11. September der „Königsbronner Musiksommer“ statt.

Oberkochen-Königsbronn. “Wir haben unser vielfältiges Programm mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungen breit angelegt“, so Andreas Hug, Leiter der Musikschule Oberkochen-Königsbronn.
Nicht von ungefähr komme deswegen das Motto „Musica viva.“ Es ist heuer die sechste Auflage des Königsbronner Musiksommers in Verantwortung der Musikschule, der evangelischen Kirchengemeinde und der Volkshochschule Königsbronn als Hauptorganisatoren.

Auch während der Corona-Jahre 2020 und 2021 hatte man musikalisch nicht still gehalten und teilweise im Freien, teilweise mit Maske und teilweise in Doppelkonzerten konzertiert, um die Zahl der Besucher zu halbieren. Den Auftakt bildet das Eröffnungskonzert am Sonntag, 19. Juni um 19 Uhr in der Zanger Dorfkirche inklusive einer Orgeleinführung von der Heidenheimer Kirchenmusikdirektorin und Bezirkskantorin Dörte Maria Packeiser.
Zwischen zwei Werken von J.S. Bach erläutert sie die Geschichte und die Besonderheiten der mehrfach klanglich veränderten Zanger Orgel.

Anlässlich des 200. Geburtstags von César Franck erklingt der Choral a-Moll aus der Zeit der Romantik. Auf dem Vorplatz des Königsbronner Rathauses erklingt am Sonntag, 3. Juli um 16 Uhr die Pop-Oper „Nau bens hald i“ über das Leben und Wirken von Georg Elser. Die Musik stammt aus der Feder des Komponisten Sebastian Schwab, fürs Libretto zeichnet der Heidenheimer Publizist Hendrik Rupp verantwortlich und Regisseurin ist Lisa-Marie Krauß vom Theater der Stadt Aalen.
Zünftig zur Sache geht es am 4. Juli um 19 Uhr in der Feilenschleiferei, wenn Rudi Katholnik und Hans-Peter Steiner ihr „Accordion-Saxophon-Project“ zwischen Tango nuevo, New Musette und Jazz vorstellen und der Kulturverein einen Ausschank der Hausbrauerei ermöglicht.

Sommerserenade und weitere Höhepunkte

„Eine feste Hausnummer ist unsere Sinfonietta Oberkochen-Königsbronn“, unterstreicht Andreas Hug. Und dies seit fast zwei Jahrzehnten. Nach zweijähriger Corona bedingter Funkstille findet die Sommerserenade am 7. Juli um 19 Uhr wieder in der Hammerschiede statt.
Neu aufgestellt ist man personell, 22 neue Schülerinnen und Schüler der Musikschule Oberkochen-Königsbronn wurden mit ins Orchester aufgenommen und integriert. Die „Hohenheimer Tänze“ sowie Werke von Vivaldi, Bach und Johann Straße stehen auf dem Notenblatt.

Der musikalische Kontrapunkt folgt am 11. Juli um 19 Uhr, ebenfalls in der Hammerschmiede, wenn die „Stimmen der Berge“ die größten und beliebtesten Kultschlager-Melodien der letzten fünfzig Jahre servieren werden. Auch für den kleineren Rahmen ist gesorgt. So am 12. Juli um 19 Uhr, wenn im evangelischen Gemeindehaus Kinder und Jugendliche der Streicher-, Gitarren- und Klavierklassen der Musikschule vors Publikum treten.

Shantys im Freien bei der Minigolf-Anlage am Itzelberger See werden am 13. Juli ab 19 Uhr vom Shanty-Chor Heidenheim e.V. unter Leitung von Renate Kraus geboten. Der Musikverein Königsbronn unter Stabführung von Joachim Wötzel ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil des Königsbronner Kulturlebens.

Beim Gartenfest am 24. Juli ab 11 Uhr wird neben Blasmusik auch „Böhmisch-Mährisches“ intoniert. Am Sonntag, 24. Juli um 19 Uhr in der Klosterkirche Königsbronn heißt das Motto „Film & live Orgelmusik“. Zum Stummfilm „Girl shy“ spielt Andreas Benz Orgelimprovisationen. Am 26. Juli um 19 Uhr findet im evangelischen Gemeindehaus ein Liederabend mit der Sopranistin Sophie Bareis statt, begleitet von Aurelia Georgiu.
Weitere Veranstaltungen

Donnerstag, 28. Juli, 19 Uhr auf dem Flachsberg: Konzert des Posaunenchors Königsbronn,. Samstag, 6. August, Jazz-Wandertag von 12 Uhr bis 18 Uhr. Sonntag, 11. September, 10 Uhr in der Klosterkirche: Kantatengottesdienst mit Ann-Kathrin Benning und Magdalena Hug sowie den Streichern der Sinfonietta Oberkochen-Königsbronn.

Info: Musikschule Oberkochen-Königsbronn, Leiter Andreas Hug, Tel.: (07364) 27280, Evangelische Gesamtkirchengemeinde Königsbronn-Zang, Pfarrer Christoph Burgenmeister, Tel.: (07328) 9246898, Volkshochschule Königsbronn, Hauptamtsleiter Joachim Ziller, Tel.: (07328) 962511 .

Zurück zur Übersicht: Oberkochen