Oberkochen hat neues Gewerbegebiet

  • Weitere
    schließen

Einheimische Betriebe wollen sich im Oberkochener Süden ansiedeln. Was geplant ist. Gemeinderat gefragt.

Oberkochen. Wie den Menschen mit neuen Wohnbaugebieten will die Stadt auch Unternehmen Möglichkeiten bieten, sich in Oberkochen zu entwickeln und am Ort bleiben zu können. Zwar beabsichtigt die Stadt, gemeinsam mit der Stadt Heidenheim und der Nachbargemeinde Königsbronn ein neues interkommunales Gewerbegebiet westlich der B 19 zu entwickeln, jedoch ist dieses langfristig angelegt und keinesfalls kurzfristig umsetzbar.

Weil aber kurzfristige Entwicklungsmöglichkeiten angezeigt sind, haben mittlere und kleinere Unternehmen weiteren Flächenbedarf signalisiert. Aus diesem Grund befasst sich der Gemeinderat damit, das bestehende Gewerbegebiet "Oberkochen-Süd II" durch ein weiteres Gewerbegebiet "Oberkochen-Süd III" zu erweitern. Das neue Gewerbegebiet hat eine Fläche von knapp acht Hektar und soll über den Kreisel der Anschlussstelle B 19 "Oberkochen-Süd" erschlossen werden. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, sollen die Planungen im kommenden Jahr konkretisiert werden.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL