Oberkochens Beitrag zum Klimaschutz

  • Weitere
    schließen

Die Stadt unterstützt den Klimaschutzpakt zwischen Land und kommunalen Landesverbänden.

Oberkochen. Der Gemeinderat hat einstimmig pro Klimaschutzpakt votiert. Die Stadt setzt sich zum Ziel, bis 2040 eine weitgehend klimaneutrale Verwaltung im Sinne der Vereinbarung der Landesregierung mit den kommunalen Landesverbänden vom Juli 2020 zu erreichen. Verwiesen wird in der Erklärung auf die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen, wie den 100-prozentigen Bezug von Strom aus regenerativer Erzeugung zur Versorgung öffentlicher Gebäude und durch umweltfreundliche Stromerzeugung aus Fotovoltaik. Ferner wird die Erstellung einer Wärmeplanung bzw. eines energetischen Quartierkonzepts genannt. Auf Antrag von Dr. Joachim Heppner wurde auch die 500 00 Euro teure Beleuchtungskonzeption in die unterstützende Erklärung aufgenommen.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL