Premiere für die Frisbee-sportler

Die neue Abteilung Ultimate Frisbee blickt auf ihr erstes Vereinsjahr zurück.

Oberkochen. Die Linsenlupfer Oberkochen hielten ihre erste Mitgliederversammlung im Naturfreundehaus Oberkochen ab. Unter Einhaltung der aktuellen Hygieneauflagen fand die Teilnahme der Mitglieder entweder mit 2G+ vor Ort oder virtuell per Videocall statt. Die Begrüßung erfolgte durch den TSV-Vorstand, Edgar Hausmann, welcher die Abteilung bei der Durchführung der Mitgliederversammlung unterstützte.

Die Mitglieder blickten auf ihr erstes Jahr als Verein zurück, und ließen die Teilnahmen an Turnieren und Trainingsspielen nochmals Revue passieren. Ddie neuen Mannschaftstrikots wurden vorgestellt und die Ziele für die kommende Saison gemeinsam gesetzt. Auch in der kommenden Saison wird die Mannschaft zunächst noch von der Ligateilnahme absehen, da die junge Mannschaft zunächst noch ihren Spielfluss verbessern möchte. Anschließend wurde das Thema Trainingszeiten und Trainingsbeginn nochmals aufgegriffen. Diese werden weiterhin Montags und Donnerstags ab 17:30 Uhr im Carl Zeiss Stadion bleiben.

Zuletzt wurde das geplante Turnier in Oberkochen besprochen. Da aufgrund der aktuellen Lage sehr flexibel geplant werden muss, wird dieses Thema im kommenden Frühjahr nochmals aufgegriffen. Weiterhin dankten die Linsenlupfer dem TSV Oberkochen für die Aufnahme in den Verein und freuen sich auf ein weiteres gemeinsames Wirken.

Wahlen in der Abteilung

Bei den anschließenden Wahlen der zu besetzenden Posten nahm Richard Kaak die einstimmige Wahl zum Abteilungsleiter an. Unterstützung bei der Ausübung des Amtes wird er durch die beiden Trainer Winfrid Burger (1. Stellv.) und Jana Lindner (2. Stellv.) erhalten. Weiterhin einstimmig gewählt wurden Cathrine Heschl und Sonja Laicher (Schriftführer), Simon Hock (Kassier), Marlis Weigel und Lars Kreilkamp (Kassenprüfer) sowie der Turnierbeauftragte Simon Wurst. Da beim Ultimate Frisbee der „Spirit of the Game“, Fair Play und der Spaß am Spiel primär im Vordergrund stehen, entschieden sich die LinsenLupfer, einen weiteren Posten zu besetzen, den „Social Captain“. Moritz Kempf wird in dieser Funktion künftig dafür Sorge tragen, dass trotz hohem kämpferischem Einsatz im Training und bei Spielen Fair Play und Spirit immer im Mittelpunkt stehen. Unterstützt wird er dabei von Max Neumann.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare