Polizeibericht

Sechsjähriger mit Schutzengel

  • Weitere
    schließen

Oberkochen. Kurz nach 17 Uhr am Sonntag fuhr ein Sechsjähriger mit seinem Kinderrad mit Stützrädern auf dem Fußweg der Brunnenhaldestraße. Aus Unachtsamkeit kam er auf den abschüssigen Grünstreifen.

Oberkochen. Kurz nach 17 Uhr am Sonntag fuhr ein Sechsjähriger mit seinem Kinderrad mit Stützrädern auf dem Fußweg der Brunnenhaldestraße. Aus Unachtsamkeit kam er auf den abschüssigen Grünstreifen. Wegen der plötzlichen Gewichtsverlagerung konnte er nicht mehr reagieren und fuhr nach links auf eine Grünfläche. Dort fuhr er eine zehn Meter lange Böschung hinab und stürzte an deren Ende über eine zwei Meter hohe Betonwand auf die Straße. Der Junge landete zwischen einem geparkten Auto, einem Betonpfosten und Mülleimern. Das Kind hatte Glück: Außer Prellungen und dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung wurde er nicht schlimmer verletzt. Vorsorglich wurde er in die Klinik gebracht. Er trug keinen Helm.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL