TCO hat Pandemie gut gemeistert

+
Langjährige Mitglieder wurden beim TCO geehrt. Von links: Vorsitzender Rudolf Koller, Herbert Riepl, Hannelore Riepl, Heidrun Miese, Sigrid Schoch, Claudia Weber, Ingrid Babik, Johann Czivisz, Heidrun Kulisch-Huep, Walter Seidel, 2.Vorsitzende Anja Königer, auf dem Bild fehlen Suse Bantel, Maria Kaufmann, Heidi Schmid, Renate und Norbert Strese.

Der Tennisclub Oberkochen blickt in seiner ersten Mitgliederversammlung seit 2019 zufrieden zurück. Der Kochercup geht im August in seine 28. Auflage.

Oberkochen

Die Finanzsituation konnte der Tennisclub Oberkochen trotz der Corona-Maßnahmen der letzten beiden Jahre hauptsächlich durch Sondereinnahmen ausgeglichen gestalten. Die sportlichen Erfolge sind erfreulich. Jedoch die Anstrengungen, neue Mitglieder zu werben, habe bisher noch nicht den erhofften Erfolg gebracht. Darauf hob TCO-Vorsitzender Rudi Koller ab in der pandemiebedingt ersten Mitgliederversammlung seit 2019 ab.

Der Tennisclub Oberkochen feiert dieses Jahr die 28. Auflage des Kochercups (18. - 21. August). Insgesamt sieben Teams traten mit guten Erfolgen in den verschiedenen Verbands- und Bezirksrundenwettbewerben im letzten Jahr an. Zahlreiche aktive Spieler nahmen erfolgreich an Leistungsklassenturnieren teil. Die Zahl der aktiven Mitglieder ist konstant geblieben. .

Besondere Anstrengungen wurden wieder im Jugendbereich von Jugendwart Marco Monzheimer unternommen: Erstmals nach langer Zeit konnte wieder eine Junioren U15-Mannschaft für die Verbandsrunde gemeldet werden.

Acht aktive Mannschaften werden an den Sommer-Verbandsrunden in diesem Jahr teilnehmen.

Einstimmig in ihren Ämtern wiedergewählt wurden Rudolf Koller (1. Vorsitzender), Anja Königer (2. Vorsitzende), Marco Monzheimer (Jugendwart), Hubert Wunderle (Sportwart) und Eberhard Kolb (Technischer Leiter). Neu in den Vorstand wurden einstimmig Manuela Horst (Schriftführerin) und Norman Weber (Kassenwart) gewählt, da ihre Vorgänger Regine Kurz (Schriftführerin) und Tanja Zinnbauer (Kassenwartin) nicht mehr kandidierten. Auch die beiden Kassenprüfer Heidrun Kulisch-Huep und Markus Weick stellten sich der Wiederwahl und wurden einstimmig wiedergewählt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Suse Bantel, Maria Kaufmann, Hannelore Riepl, Sigrid Schoch, Herbert Riepl, Walter Seidel und Johann Czivisz geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Heidi Schmid, Renate Strese, Ingrid Babik und Norbert Strese geehrt. Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurden Heidrun Miese, Heidrun Kulisch-Huep und Claudia Weber geehrt.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare