Trotz Appell: aquafit bleibt geschlossen

+
Nico Köchler (stehend, rechts) und der Schwimmverein Oberkochen appellierten vergeblich an die Gemeinderäte.
  • schließen

Der Schwimmverein zeigte Präsenz im Gremium und warb für eine Teilöffnung des Bades - vergeblich.

Oberkochen. Über vierzig Mitglieder des Schwimmvereins mit dem ersten Vorsitzenden Nico Köchler an der Spitze waren in der Sitzung des Gemeinderats anwesend, um doch noch eine Teilöffnung des Freizeitbads zu erwirken.

„Wir verstehen die Entscheidung des Gemeinderats, aber wir haben kein Verständnis dafür“, so Köchler wörtlich. Kinder blieben wie schon in der Corona-Pandemie außen vor und die so nötigen Schwimmkurse blieben auf der Strecke.

Es gehe um die Energieversorgung der Bevölkerung insgesamt, Verwaltung und Gemeinderat hätten harte, aber notwendige Maßnahmen getroffen, erklärte Bürgermeister Peter Traub, der hinzufügte: „Wir befinden uns in Deutschland in der schwersten Krise seit 1945.“

Der Schwimmvereins-Vorsitzende bat darum, die Sache noch einmal zu überdenken, wenn doch noch eine Entspannung eintrete. Traubs Antwort: „In drei bis vier Monaten werden wir die Sachlage noch einmal auf den Prüfstand stellen, aber ich verspreche nichts.“ ⋌Lothar Schell

Lesen Sie hierzu: 

Oberkochener Schwimmer kritisieren Traubs Politik in der Energiekrise

Dreht die Stadt Oberkochen dem Weltkonzern Zeiss das Gas ab?

Oberkochener Gasnotfallplan ist in Kraft

Oberkochen erstellt Gasnotfallplan

Oberkochens Schulen bleiben kalt - neues Bad soll 2023 öffnen

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare