Ukraine-Hilfe: Stadt Oberkochen spendet 10.000 Euro

+
Luftbild Oberkochen
  • schließen

 Wie der ungarischen Partnerstadt Mátészalka zur Bewältigung der Flüchtlingsströme aus der benachbarten Ukraine geholfen wird.

Oberkochen. „Der Angriffskrieg Russlands in der Ukraine hat die Welt erneut aus den Angeln gehoben“, so Bürgermeister Peter Traub im Gespräch mit dieser Zeitung. Auch in Oberkochen würden Vorkehrungen für die Aufnahme von Flüchtlingen getroffen. Leer stehende Wohnungen sollen hergerichtet werden. „Es ist klar, dass wir auch materielle Hilfe leisten“, erklärt Traub. Dies ist nun spontan geschehen. Vorausgegangen war der Kontakt mit Bürgermeister Péter Hanusi aus der ungarischen Partnerstadt Mátészalka, die nur wenige Kilometer entfernt von der ukrainischen Grenze liegt. Hanusi habe berichtet, dass in der ostungarischen Grenzstadt Záhony und  auch in Mátészalka selbst täglich Hunderte von Kriegsflüchtlingen ankämen, die versorgt werden müssten. Die ungarische Regierung helfe den Flüchtlingen, wo es auch nur gehe und die gesamte ungarische Bevölkerung stehe hinter der Ukraine-Hilfe, berichtet Hanusi. Auch Firmen und Unternehmen täten ihr Bestes, zum Beispiel habe das Unternehmen Carl Zeiss Hungaria Kft.  bereits 10.000 Euro gespendet. Das Altersspektrum der Flüchtlinge sei breit gestreut – vom Baby bis zu Menschen im hohen Alter. Hanusi bittet um Geldspenden, damit man vor Ort das aktuell Nötige kaufen könne. Spenden können auf das Konto der „Stiftung der Liebe“ überwiesen werden. Diese Stiftung wurde von der Selbstverwaltung Mátészalka gegründet, um den Menschen in der schweren Lebenssituation helfen zu können.

Der Gemeinderat Oberkochen hat spontan grünes  Licht für die Ukraine-Hilfe gegeben. Das Geld sei bereits überwiesen. Der formale Beschluss soll dann in der Sitzung des Gemeinderats am 28. März gefasst werden. Bürgermeister Hanusi dankt im Namen der Flüchtlinge. „Die Hilfe aus unserer Partnerstadt gibt uns ein gutes Gefühl“, betonte er in seiner Mail an seinen Amtskollegen Peter Traub. „Es ist unser aller und höchste Aufgabe, den Flüchtlingen zu helfen“, fügte Hanusi hinzu.

Info:  Konto-Nummer der Stiftung „Szeretet Alapítvány (Stiftung der Liebe)   IBAN:  HU58 1174 4041 2050 3897 0000 0000

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Kommentare