Weichen für klimafreundliche Energieversorgung

+
Illustration Sauna Sportzentrum Oberkochen
  • schließen

Was die Stadt Oberkochen alles zur Einsparung von CO2 beitragen will.

Oberkochen Neben der Corona-Pandemie ist die Bewältigung der Klima-Krise das Thema, das die Politik bundesweit beschäftigt. „Entscheidend sind allerdings nicht Wünsche und Forderungen, sondern ihre konkrete Umsetzung“, sagt Bürgermeister Peter Traub.

Hier komme es vor allem auf die Kommunen an, denn hier werde Klimaschutz konkret umgesetzt.

Die Stadt Oberkochen gehe hier mit gutem Beispiel voran. Der Gemeinderat hat als einen wichtigen Schritt die Erstellung eines Energetischen Quartierskonzepts beschlossen, mit dem die Wichen in Richtung klimafreundliche Energieversorgung und CO2-neutrale Kommune gestellt werden sollen. Dieses Konzept bildet die Grundlage zum Aufbau eines kommunalen Nahwärmenetzes.

Die weiteren Planungen

Damit soll den Bürgerinnen und Bürgern in Zukunft eine umweltfreundliche Alternative geboten werden, mit der der Einsatz fossiler Energieträger reduziert und die finanziellen Belastungen einer immer weiter steigenden CO2-Abgabe vermieden werden können.

In einem ersten Schritt wird eine Heizzentrale beim Bauhof errichtet und das künftige Sportzentrum ans Nahwärmenetz angeschlossen. Dieses Nahwärmenetz soll dann sukzessive ausgebaut werden. Im Zuge der Sanierung des Hölderlinwegs wurden bereits Rohre verlegt, weitere Straßen werden folgen.

Ziel ist, ein flächendeckendes Nahwärmenetz aufzubauen, mit dem private Haushalte in Zukunft sicher, klimafreundlich und zugleich preisgünstig mit Nahwärme versorgt werden. Partner der Stadt bei der konkreten Umsetzung ist das Energieversorgungsunternehmen GEO.

Weitere Planungen sind im Rahmen des Mobilitätspakts Aalen-Heidenheim im Gange in Bezug auf eine Verbesserung des Individualverkehrs, um Belastungen für Mensch und Tier reduzieren zu können. Im Fokus steht dabei die Verbesserung des Individualverkehrs.

Lothar Schell

Baustelle Sportzentrum Oberkochen

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare