Wer sammelt die meisten Punkte?

+
Im neuen Wohnbaugebiet „Kapellensteige“ wird derzeit die Baulandumlegung durchgeführt.
  • schließen

  Wie die Vergabe der Bauplätze im neuen Wohnbaugebiet „Kapellensteige“ funktionieren soll.

Oberkochen.  „Wir wollen die Vergabe möglichst gerecht gestalten“, sagte Bürgermeister Traub im Gemeinderat. 190 Bauplatz-Interessenten gibt es. Nach Abzug der Flächen für Grundstücksbesitzer bleiben von den dreizehn Bauplätzen nur fünf übrig. Bereits im Technischen Ausschuss hatte man sich auf ein punktebasiertes Vergabefahren geeinigt. Der Bewerber mit der höchsten Punktzahl darf vor Bewerbern mit weniger Punkten einen Bauplatz wählen.

Im Weingarten, wo das Verfahren bereits angewandt wurde, sei die Matrix „etwas zu grobkörnig gewesen“, erklärte Traub. Man wolle jetzt mehr Kriterien implementieren. „Verfeinern ist wichtig“, sagte Reinhold Vogel und spielte damit auf Einheimische und bestehende Beziehungen an. Ein dickes Lob gelte dem ehrenamtlichen Einsatz vor Ort. Bürgermeister Traub betonte, dass es jetzt „Schritt für Schritt bis zum Vergabe-Punktesystem vorangeht“. Vorab-Anfragen bei der Stadtverwaltung seien sinnlos. Wenn es konkret werde, würden alle Interessenten informiert. Lothar Schell

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

Kommentare