Zeiss SMT trotzt Krise

  • Weitere
    schließen

Die Sparten beim Optikkonzern sind unterschiedlich betroffen.

Oberkochen. Während einige Bereiche der Carl Zeiss AG Kurzarbeit einführen mussten, läuft es für andere Sparten auch in der Coronakrise blendend: Die Zeiss SMT, die optische Systeme für die Herstellung von Chips produziert, konnte den Umsatz im ersten Halbjahr etwa um 18 Prozent auf 904 Millionen Euro steigern. Trotz Flaute in einigen Geschäftsfeldern investiert Zeiss in Ostwürttemberg bis zum Jahr 2022 zwischen 200 und 250 Millionen Euro.

Mehr zum Thema lesen Sie auf Seite 31.

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL