Zeiss spendet 25 000 Euro an Kinderstiftung

+
Draußen und mit Abstand: Die Spendenübergabe fand Mitte Februar unter Pandemie-Schutzmaßnahmen vor dem Oberkochener Südwerk von ZEISS statt. (v.l.n.r.): Anita Knauß (Kinderstiftung Knalltüte), Markus Mengemann (Kinderstiftung Knalltüte), Artur Franzke (Z

Die Weihnachtsaktion erbrachte eine Rekordsumme für den guten Zweck.

Oberkochen. Die Zeiss Sparte Semiconductor Manufacturing Technology (SMT) am Standort Oberkochen hat bei der jährlichen Weihnachtsspendenaktion eine Rekordsumme von 25.000 Euro gesammelt. Die Spende erhält die Kinderstiftung Knalltüte, die sich in der Region Ostwürttemberg gegen Kinderarmut engagiert und unter anderem Kinder aus suchtbelasteten Familien unterstützt.

Soziales Engagement hat bei Zeiss eine lange Tradition. Aus seiner Verantwortung als Stiftungsunternehmen fördert Zeiss Bereiche und Projekte aus Forschung und Bildung sowie Naturschutz und regional gemeinnützige Vereine. So wurden bei der jährlichen Weihnachtsspendenaktion der Zeiss Sparte Semiconductor Manufacturing Technology (SMT) am Standort Oberkochen 25.000 Euro für den guten Zweck gesammelt. Mit dem Erlös aus der Spendenaktion unterstützt Zeiss die Kinderstiftung Knalltüte. Diese fördert in Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd Kindergruppen, die als Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche suchtkranker Eltern dienen.

Spendenaktion mit Rekord-Summe Insgesamt haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SMT 10.386 Euro bei der jährlich stattfindenden Weihnachtsaktion gespendet und damit die Rekord-Summe von 8.355 Euro vom vergangenen Jahr geknackt. Wie auch in den vergangenen Jahren verdoppelte die SMT-Geschäftsführung die Spendensumme und rundet auf insgesamt 25.000 Euro auf. „Wir freuen uns über so viel Engagement von unseren Kolleginnen und Kollegen für eine Gesellschaft, in der kein Kind in Armut leben sollte“, so Artur Franzke, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender der Zeiss Halbleitertechniksparte in Oberkochen und Mitorganisator der Spendenaktion. „Mit unserer digitalen Spendensammelaktion sowie der Unterstützung der Geschäftsführung können wir 25.000 Euro an die Kinderstiftung Knalltüte überreichen, die sich mit tollen Aktionen für die jüngsten unserer Gesellschaft einsetzt.“ Anita Knauß von der Kinderstiftung nahm die Spende entgegen und erklärte: „Wir können mit dem Erlös die Förderung vielfältiger Initiativen für betroffene Kinder und Jugendliche realisieren. So können wir beispielsweprivatise Aufklärungsarbeit zum Thema Sucht leisten, die Finanzierung von Nachhilfe unterstützen oder Ausflüge für die Kinder und Jugendlichen organisieren. Gerade die Pandemie hat die Notlage von Kindern und Jugendlichen nochmals deutlich verstärkt.“

Zurück zur Übersicht: Oberkochen

Mehr zum Thema