Alice Katharina Schmidt ist "Judas"

+
Die in Aalen lebende Schauspielerin Alice Katharina Schmidt spielt den Judas in der Pauluskirche Heidenheim.

Die in Aalen lebende Schauspielerin spielt in der Pauluskirche Heidenheim die Figur in Lot Vekemans Stück.

Heidenheim. Das Kulturbüro in Heidenheim kann unter den leichter werdenden Rahmenbedingungen eine Veranstaltung Theaterring Extra auflegen. Damit setze es seinen Weg der letzten beiden Jahre konsequent fort: Kulturangebote für das Publikum zu schaffen wo immer möglich, Kreative durch die Organisation von Veranstaltungen zu unterstützen, neue Perspektiven aufzuzeigen, teilt das Kulturbüro mit.

Das Theaterstück "Judas" ist ein 75-minütiger Monolog, der die Pauluskirche in Heidenheim erstmals als (zum Thema perfekt passenden) Spielort präsentiert; mit dem Theater in der Altmark Stendal konnte ein ebenfalls neuer, renommierter Kooperationspartner gewonnen werden. Die niederländische Erfolgsautorin Lot Vekemans gibt in ihrem Monolog dem Mann eine Stimme, dessen Name zum Synonym für Verrat geworden ist, der die jahrhundertelange Schmähung der ganzen Welt erduldet hat und ohne den das Christentum nicht zu einer der großen Weltreligionen geworden wäre: Judas Iskariot. In der Titelrolle wird Alice Katharina Schmidt zu sehen sein, die seit nun mehr acht Jahren zum Ensemble des Theaters in Aalen gehört.

Kennen wir die ganze Wahrheit? In jedem Zeitalter gibt es Spekulationen über Judas meist egoistische Motive, doch ließe sich die Geschichte nicht auch anders erzählen? Als Freundschaftsdienst, der Jesus half, sein Schicksal zu erfüllen: zu sterben und damit unsterblich zu werden. Musste der Messias nichtverraten werden, um die göttliche Prophezeiung zu erfüllen? War alles Vorbestimmung oder doch freier Wille oder gar eine Verkettung unglücklicher Zufälle? Judas spricht in diesem Monolog und gibt Einblicke auf das Geschehen von damals aus seiner Sicht. In einer selbst inszenierten Show begeht er einen letzten Versuch, seine Tat wieder auf ein menschliches Maß zurückzubringen und sein Publikum dahin zu führen, wo es lieber nicht sein möchte: zu dem Judas in sich selbst.

Eintritt: 10 Euro. Die Veranstaltung wird unter der 3G-Zutrittsregelung stattfinden: Einlass erhalten alle Gäste, die entweder vollständig geimpft oder genesen sind oder einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen. Es gilt für Erwachsene ab 18 Jahren eine durchgängige FFP2-Maskenpflich t (auch am Sitzplatz), für Personen unter 18 Jahren gilt eine medizinische Maskenpflicht (OP-Maske, FFP2-Maske und vergleichbar). Darüber hinaus liegt die zugelassene Auslastung der Veranstaltungsstätte bei 60 Prozent. Die geltenden Regelungen sind auf opernfestspiele.d e /ihr-besuc h /hygieneinformatio n stets aktuell abzurufen.

Die in Aalen lebende Schauspielerin Alice Katharina Schmidt spielt den Judas in der Pauluskirche Heidenheim.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare