Bachs Weihnachtsoratorium im Schönblick

+
Der Stuttgarter Bachchor

Aufführung unter strengen Coronaregeln an diesem Freitag, 17. Dezember. Es gibt noch einige Karten.

Schwäbisch Gmünd. Unter nicht ganz einfachen Voraussetzungen und dennoch mit viel Freude findet auf dem Schwäbisch Gmünder Schönblick an diesem Freitag, 17. Dezember, das dritte Konzert der Klassik-Reihe statt. Das Weihnachtsoratorium 1-3 und 6 von Johann Sebastian Bach wird unter der Leitung von Jörg-Hannes Hahn, seit 2007 Professor an der Stuttgarter Musikhochschule, vom Bachorchester Stuttgart und vom Bachchor Stuttgart aufgeführt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir dem Publikum dieses Wunderwerk der Musikgeschichte nun doch noch in der Adventszeit vor den Feiertagen zeigen können“, freut sich Kulturmanager Matthias Ihden. Beginn ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Das Bachorchester Stuttgart besteht aus Musikern, Professoren und ausgewählten Instrumentalisten der führenden Stuttgarter Orchester (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR und Staatsorchester Stuttgart), die sich durch ihre Ausbildung und ihr Interesse in besonderem Maße der historischen Aufführungspraxis Alter Musik verbunden sehen. Der Bachchor Stuttgart wurde im Jahr 2000 von Jörg-Hannes Hahn gegründet. Der Chor widmet sich einem breit gefächerten Repertoire mit Musik Johann Sebastian Bachs, klassischer Oratorienliteratur. Konzertreisen führten den Chor bis nach London, Peking, Rom und Madrid.

Strenge Corona-Regeln

„Durch die strenge Einlass-Kontrolle im Rahmen der momentan geltenden Corona Maßnahmen, gewähren wir unseren Besuchern ein hohes Maß an Sicherheit“, so Matthias Ihden. So dürfen nur 50 Prozent der Vollauslastung, also 500 Zuschauer, in das große Forum hineingelassen werden.

Das führt dazu, dass es für das Konzert nur noch Restkarten wenige Karten gibt. Beim Weihnachtsoratorium gilt die 2G plus- Regel, das heißt, Einlass haben nur Corona-Geimpfte oder -Genesene. Sollte die letzte Impfung oder die Genesung über sechs Monate her sein, ist ein zusätzlicher Antigentest vonnöten. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein. Während des Konzertes sowie im ganzen Schönblick-Gebäude herrscht Maskenpflicht.

Die Klassikreihe des Schönblicks setzt sich aus sieben Konzerten zusammen. Seine Fortsetzung findet sie im neuen Jahr, am 15. Januar 2022, mit dem Auftritt des Klavierduos Stenzels aus Schwäbisch Gmünd.

Karten für das Weihnachtsoratorium sind über www.reservix.de erhältlich. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare