Der Tanzraum lädt ein zum Dabeisein

+
Delattre Dance Compagny beim projektstart im KubAA. Foto: opo

Die Delattre Dance Company aus Mainz ist unter anderem im November mit dem Ensemble Pik zu sehen.

Aalen. Erstmalig gastiert die Delattre Dance Company aus Mainz in Aalen. Unter anderem tritt sie am 26. November, 20 Uhr, im KubAA gemeinsam mit dem Ensemble Pik auf, das sich der zeitgenössischen Musik verschrieben hat. Neben rein instrumental aufgeführten Stücken präsentieren sechs Tänzerinnen und Tänzer der Delattre Dance Company Werke von Michael Gordon, Arvo Pärt und Steve Reich nach Choreographien von Stéphen Delattre. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Tanzraum Aalen. Die Delattre Dance Company ist eine zeitgenössische-neoklassische Company, 2012 von Stéphen Delattre und Martin Opelt in Mainz gegründet.

Ein Abend mit Shakespeare

Erstmals zu sehen ist das Mainzer Ensemble bei einem Tanzabend unter der künstlerischen Leitung von Stéphen Delattre am 1. Oktober, 20 Uhr, in der Stadthalle Aalen unter dem Titel „Shakespeare in Motion“.

Dabei bildet „Ein Sommernachtstraum“ den ersten, komischen Teil des Abends. Im zweiten Teil wird die tragische Geschichte rund um Jagos fatale Intrige und Othellos blinde Eifersucht zum Leben erweckt.

Bereits am 25. September geht es bei einer Matinee im KubAA um 11 Uhr um das Thema Tanz. Ein Vormittag rund um die Frage: Was Sie schon immer über Tanz wissen wollten. Tanzbegeisterte können am 30.September, 18 Uhr, in der Stadthalle bei einer offenen Probe dabei sein und dabei zusehen, wie sich das Ensemble vorbereitet. Um 19 Uhr gibt es die Möglichkeit, bei einer Hinter den Kulissen - Führung dabei zu sein. Anmeldung telefonisch beim Amt für Kultur und Tourismus: (07361) 521113.

Weitere Informationen unter www.tanztraum-aalen.de. Kartenvorverkauf: Tourist-Information Aalen, Telefon 07361-52-2358 oder unter www.reservix.de.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare