Eckener-Sammlung als Dauerleihgabe in Abtsgmünd

+
Bürgermeister Kiemel (re.) nahm die Eckener-Sammlung gemeinsam mit Richard Scharpfenecker (li.) entgegen.

Abtsgmünd. Der 2005 verstorbene Kunstkenner Heinrich Rummel war Experte und Sammler des Abtsgmünder Malers Alexander Eckener. Nun überließ Rummels Erbengemeinschaft der Gemeinde Abtsgmünd, wie diese meldet, dessen Eckener-Sammlung, die insgesamt 126 Radierungen umfasst, als Dauerleihgabe. Bürgermeister Armin Kiemel und der Abtsgmünder Historiker und Archivar Richard Scharpfenecker nahmen die Werke in Empfang.

Diese würden nun gesichtet und archiviert und hoffentlich bald der Öffentlichkeit präsentiert.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare