Ein Konzert mit vielen Persiflagen

+
Rasant unterwegs: Stenzel & Kivits

Das Musikcomedy-Duo Stenzel & Kivits nimmt die Welt der Musik auf die Schippe.

Lauchheim. Das niederländische Musikcomedy-Duo Stenzel & Kivits ist am Donnerstag, 23. September, um 19.30 Uhr mit ihrem „unmöglichen Konzert“ (The impossible concert) zu Gast im Trude Eipperle Rieger-Konzertsaal auf Schloss Kapfenburg.

Stenzel & Kivits, das sind virtuoser Wahnwitz und Perfektion mit Leidenschaft. Der Ideenreichtum der Niederländer ist unerschöpflich, kein Genre vor ihren Persiflagen sicher. Das Duo nimmt die Welt der Musik auf die Schippe und verblüfft – im wahrsten Sinne des Wortes - mit technischer Raffinesse. So wird der Heizlüfter zum Tenor, der Notenständer zum Tänzer und der Flügel zum fliegenden Holländer.

Tenor Tiny van den Eijnden (Stenzel) und Pianist Wilbert Kivits verbinden seit 2000 Musik und Humor miteinander. Der erste Eindruck auf der Bühne ist dabei durchaus seriös. Zwei befrackte Herren und ein Flügel. Doch die Konzerte von Stenzel & Kivits entgleisen schnell in absurde Dimensionen. Mit schier grenzenlosem Einfallsreichtum treiben sich die beiden Protagonisten auf musikalische Weise gegenseitig zu kabarettistischen Höchstleistungen und schlagen Kapriolen unter, neben, auf und mit dem Flügel.

Die Künstler: Tiny van den Eijnden machte sein Music- & Comedy-Debüt beim Trio Huhum (Presse- und Publikumspreis beim internationalen Lachfestival Houthalen 1998). Gleichzeitig trat er auch als der exzentrische Tenor Stenzel mit seinem multifunktionellen Flügel als ständigem Begleiter auf. Kivits studierte in Maastricht am Konservatorium leichte Klaviermusik. Er ist auch als Dozent und Komponist/Arrangeur tätig. Das Duo erhielt zahlreiche Preise.

Infos und Tickets für „The impossible concert“ mit „Stenzel & Kivits“ gibt es unter Tel. (07363) 961817 und auf www.schloss-kapfenburg.de. Die Veranstaltung ist auch als Konzerterlebnis mit vorherigem 3-Gänge-Menü buchbar.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare