Endspurt in Feuchtwangen

+
Die Kreuzgangspiele Feuchtwangen zeigen Dracula.

Noch bis zum 15. August 2021 wird Theater gespielt.

Feuchtwangen. In Feuchtwangen geben sich Dracula, Helena und Bertram und das Sams die Klinke in die Hand. Aufgrund der pandemiebedingt geringen Platzkapazität gibt es jedoch nur noch vereinzelt Restkarten. Die meisten Vorstellungen sind ausverkauft. Die Kartennachfrage und das Interesse an den Festspielen im romanischen Geviert ist seit Spielzeitbeginn anhaltend groß. Schon von Beginn an konnte vielen Kartenwünschen nicht entsprochen werden. Im Nixel-Garten endete die Spielzeit bereits am 24. Juli mit der Lesung aus dem Vampirklassiker„Carmilla“.Hinter den Kulissen wird schon an der neuen Spielzeit gearbeitet. Erste Vorstellungen, was gespielt werden könnte, gibt es natürlich. Am 11. August wird der Stadtrat darüber entscheiden, wie der Spielplan 2022 dann tatsächlich aussehen wird.

Das Kartenbüro ist unter 09852 90444 und per E-Mail an karten@kreuzgangspiele.de

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

WEITERE ARTIKEL

Kommentare