„FisFüz and guests“ in Gmünd

Schwäbisch Gmünd. „Traces of the Black Sea“ lautet das Programm, das „FisFüz and guests“ am Sonntag, 23. Oktober, um 19 Uhr in der Theaterwerkstatt Schwäbisch Gmünd spielen.

Die „Köpfe“ des Ensembles „FisFüz“ sind Annette Maye (Klarinetten) und Murat Coskun (Percussion). Bei unzähligen Projekten fungieren sie als versierte und feinfühlige Brückenbauer zwischen Kulturen und Genres. Diesmal ist es die Musik der Schwarzmeerküste, die sie ins Visier nehmen: Diese Musik, seit alters her geprägt von Einflüssen der umliegenden Landschaften und anrainenden Volksstämmen, fasziniert mit ihrer Rhythmus-Vielfalt, ihrem Humor und Witz sowie den melancholisch-stolz anmutenden Melodien. Für ihr neues Projekt haben sich Maye und Coskun Verstärkung geholt: Mit Muhittin Kemal ist ein Virtuose auf dem türkischen Kanun mit an Bord. Yaschar und Malika Coskun sind mit dem Vater als „Coskun Percussion Trio“ unterwegs.

Der Eintritt kostet 16, ermäßigt 12 Euro. Der Vorverkauf ist bei der Buchhandlung Schmidt in Schwäbisch Gmünd und bei www.reservix.de.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Kommentare