In der Stallung ans Meer mit Quadro Nuevo

+
Quadro Nuevo spielt in der Großen Stallung "Mare". Künstlerfoto

Waghalsige Fahrtenlieder und mehr am Mittwoch, 13. Juli, auf dem Ellwanger Schloss. 

Ellwangen. Es geht ans Meer - zumindest musikalisch. Am Mittwoch, 13. Juli, 19.30 Uhr, ist Quadro Nuevo in der Großen Stallung im Schloss Ellwangen zu Gast. Quadro Nuevo, das sind Mulo Francel (Saxophon, Klarinette, Mandoline), Andreas Hinterseher (Akkordeon, Bandoneon, Trompete), D.D. Lowka, (Bass, Percussion) und Chris Gall (Piano). Mare, so beschreibt es die Band, ist Musik gewordenes Wellenrauschen. Mare ist südliche Meeresbrise, die seit jeher die Phantasie des Mitteleuropäers beflügelt. Mare erglänzt in allen betörenden Klangfarben eines unbekannten Paradieses und duftet nach Dolce Vita, reifen Zitronen und auch nach gelben Bikinis. Die mediterrane Leichtigkeit des Seins war zweifellos immer schon prägend für die Instrumental-Kunst von Quadro Nuevo: italienische Tangos treffen auf französische Valse, ägäische Mythen-Melodien auf waghalsige Fahrtenlieder entlang einer sonnenbeschienen Küstenstraße, orientalische Grooves passen hevorragende zu Brazilian Flavour und zu neapolitanischen Gassenhauern.

Mehr Informationen und Karten für das Konzert am Mittwoch, 13. Juli, für 25 Euro (ermässigt 10 Euro) gibt es bei der Tourist-Information, tourist@ellwangen.de, Tel. (07961) 84303, sowie online über Reservix.

Zurück zur Übersicht: Ostalb-Kultur

Mehr zum Thema

Kommentare